zur Navigation springen

Freiwillige Feuerwehr Pinneberg : Trauer um Ehrenwehrführer Karl Heinz Studemund

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Freiwillige Feuerwehr Pinneberg trauert um ihren Ehrenwehrführer.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2013 | 16:15 Uhr

Er galt als korrekter, pflichtbewusster Mann. Als ein guter und treuer Kamerad. Pinnebergs Freiwillige Feuerwehr trauert um ihren Ehrenwehrführer Karl Heinz Studemund, der im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Studemund war 1960 in die Pinneberger Wehr eingetreten und hatte sie von 1978 bis 1990 geführt. Nachfolger Uwe Kuhlmann: „Er hat neue Ideen eingebracht, den Verwaltungsstil geändert und eine Planung für die Fahrzeugbeschaffung ins Leben gerufen.“ Studemund hatte zuvor auch in der Pinneberger Kommunalpolitik gewirkt, sich zudem im Kreisfeuerwehrverband und bei den Sportfreunden Pinneberg engagiert. Karl Heinz Studemund hinterlässt seine Frau Erika, zwei Töchter und einen Sohn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen