Kindersendung im Kika : Tornescher schreibt Musik für die Erdmännchen Jan und Henry

Als Detektive lösen Jan und Henry in „Ein Fall für die Erdmännchen“ auf dem Kinderkanal (Kika) so manchen kniffligen Fall. Lennart Salomon sorgt für die passende Musik.

Als Detektive lösen Jan und Henry in „Ein Fall für die Erdmännchen“ auf dem Kinderkanal (Kika) so manchen kniffligen Fall. Lennart Salomon sorgt für die passende Musik.

Lennart Salomon schreibt Lieder, Übergänge und Unterleger für die Kindersendung „Ein Fall für die Erdmännchen“.

von
24. August 2018, 10:10 Uhr

Tornesch | Jan und Henry fahren Achterbahn. Sie jauchzen und jubeln, werfen ihre Arme in die Luft und legen sich mit ihren Körpern in die Kurven. Im Hintergrund läuft Rockmusik. Das Außergewöhnliche daran? Jan und Henry sind Erdmännchen. Genauer gesagt: Erdmännchen-Handpuppen des Kinderkanals (Kika). Und die Musik? Die stammt von Lennart Salomon.

Der Musiker aus Tornesch (Kreis Pinneberg) ist normalerweise Frontmann der Band Sono. Gitarrist bei Max Mutzke und Backgroundsänger von James Blunt war er ebenfalls schon. Doch seit etwas mehr als fünf Jahren schreibt er auch die Musik für Jan und Henry. „Tatsächlich werde ich mittlerweile häufiger im Kindergarten statt auf der Straße erkannt“, berichtet Salomon und lacht.

Musiker: Lennart Salomon ist noch Frontmann der Band Sono.
Finn Warncke
Musiker: Lennart Salomon ist noch Frontmann der Band Sono.
 

Wir besuchen den Musiker zuhause in seinem Tonstudio. An der Wand sind Gitarren aufgereiht. Bilder und Poster von Musikern und den Muppets hängen hier und da. Die Beatles und ihr gelbes U-Boot stehen in Lego-Form auf einem Regal. Zwei Schreibtische, ebenso viele Bildschirme, ein Keyboard und sonstiger technischer Kram stehen unter dem Fenster. Hier entsteht die Musik für die Erdmännchen.

Doch wie kommt man zu so einem Job? „Ich habe damals Musik für einen Cartoonisten gemacht“, sagt Salomon. Er fügt an: „Martin Reinl hat gefallen, was ich gemacht habe, also hat er mich mal kontaktiert.“ Reinl ist Stand-up Comedian und Puppenspieler. Er schickt Salomon erste Scribbles, bessere Kritzeleien, von seiner Idee der zwei Erdmännchen. Salomon ist begeistert. „Handpuppen wie die Muppets fand ich schon immer toll“, erläutert er.

Puppen: Jan und Henry.
Big Smile Entertainment
Puppen: Jan und Henry.

Jan und Henry laufen zunächst als kleinere Beiträge im Sandmännchen. Doch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) findet die beiden Stofftiere so gut, dass ein eigenes Format her soll. Seit 2013 lösen Jan und Henry nun in „Ein Fall für die Erdmännchen“ knifflige Rätsel – und Salomon macht die Musik. Titelmelodie, Übergangsmusik, Unterleger: Salomon bespielt die ganze Palette. Szene für Szene bekommt er von der Produktionsfirma geschickt. „Es gibt dann Vorgaben im Timecode, an denen ich meine Musik einbauen soll“, erläutert Salomon. Doch die passende Musik für eine einminütige Szene zu finden, kann schon mal bis zu vier Stunden dauern – je nach Kompositionsart. Eine ganze Folge der beiden tierischen Detektive ist zwölf Minuten lang. „Es kann also sein, dass ich für eine Episode an die zwei Tage brauche“, sagt der Familienvater. Er orientiert sich dabei vor allem am Bild. „Ich muss auf das eingehen, was gerade passiert“, schildert der Musiker den Schaffensprozess.

Studio: Das kreative Reich des Lennart Salomons.
Finn Warncke
Studio: Das kreative Reich des Lennart Salomons.

Sounddesigner ist Salomon allerdings nicht. „Ich bin kein Geräuschemacher“, stellt er klar. Auch in die Produktion der Folgen ist er nicht eingebunden – obwohl er auch schon mal in einer Episode mitgespielt hat.

Im Oktober soll die zweite Staffel von Jan und Henry im Kasten sein. Bis dahin hat Salomon noch einiges zu tun. Nicht nur, dass die Episoden fertig sein müssen, nein, er geht ab Oktober mit seiner Band Sono auch noch auf Tour. Bis dahin komponiert Salomon weiter. Mal rockig, wie bei der Achterbahnfahrt der Erdmännchen, mal orchestralisch, wenn beispielsweise eine der Handpuppen mit Ballons durch die Luft segelt. Immer darauf bedacht, das Kindliche beizubehalten. Und was kommt dann? „Dann hoffe ich, dass es noch mindestens 150  weitere Folgen von Jan und Henry geben wird“, sagt Salomon und ergänzt: „Es macht einfach unglaublich viel Spaß.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen