zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. Oktober 2017 | 11:38 Uhr

Top-Qualität in Rehabilitation

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 01:14 Uhr

KREIS PINNEBERG | Wer nach einer Erkrankung des Bewegungsapparates im Rehazentrum der Regio Kliniken in Pinneberg wieder fit gemacht wird, kann sich sicher sein, dass er in einer der besten Rehabilitationseinrichtungen Deutschlands behandelt wird. Das hat die Deutsche Rentenversicherung (DRV) in ihrem jüngst veröffentlichten Qualitätssicherungsbericht herausgestellt.

1038 Rehaeinrichtungen im gesamten Bundesgebiet wurden dazu genau unter die Lupe genommen. Das Pinneberger Reha-Zenntrum lag dabei in der Bewertung der therapeutischen Versorgung mit 93,3 von 100 Punkten deutlich über dem Bundesschnitt von 80,5 Punkten. Die Quote der Menschen, die zwei Jahre nach Abschluss der Reha-Maßnahme weiterhin im Beruf stehen, liege nach Klinikangaben mit 94 Prozent über dem Schnitt aller untersuchten Einrichtungen von 89 Prozent. Das gibt dem Chefarzt der Regio Rehazentren in Pinneberg und Schenefeld, Dr. Matthias Bögershausen, Anlass zur Freude.

Im ambulanten Versorgungszentrum wurden im vergangenen Jahr 1200 Patienten von drei Fachärzten sowie 70 Mitarbeitern wie Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten sowie Ernährungsexperten behandelt. Auch medizinische Bademeister, Sozialarbeiter und Krankenschwestern zählen zum Team.

Die Patienten im Alter von 15 bis 95 Jahren kommen aus dem Kreis Pinneberg und einem Umkreis von 50 Kilometern über die Kreisgrenzen hinaus. Wer nicht selbst kommen kann, werde mit einem Shuttle-Service abgeholt, heißt es seitens der Reha-Zentrums-Sprecherin Kerstin Seyfert. Viele der Patienten hatten Operationen an der Wirbelsäule sowie Hüfte, Knie und Schulter. Auch chronische Rücken- und Gelenkverschleiß erkrankungen werden dort behandelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen