Pinneberg : Tödlicher Unfall: Mann fährt in Gegenverkehr und stirbt - Beifahrer überleben

Ein Toter, drei Verletzte, so lautet die traurige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag auf der LSE.

Ein Toter, drei Verletzte, so lautet die traurige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag auf der LSE.

Aus ungeklärter Ursache geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegen kommender Fahrer wird dabei schwer verletzt.

shz.de von
21. November 2016, 07:12 Uhr

Pinneberg | Ein Mann ist bei einem Autounfall  in Pinneberg ums Leben gekommen. Der 34-Jährige war am Sonntag mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten, teilte die Polizei in Elmshorn mit. Die Unfallstelle lag auf der Landstraße zwischen Schenefeld und Elsmhorn zwischen den Anschlussstellen Pinneberg-Waldenau und Pinneberg.

Dabei prallte das Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der Mann starb noch am Unfallort. Der 73 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Wagens wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Seine beiden Mitfahrer, darunter ein achtjähriger Junge, erlitten leichte Verletzungen. Warum der 34-Jährige von der Fahrbahn abkam, war unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert