Schenefeld : Teilsperrung des Friedrich-Ebert-Kreisels

Nicht gerade ein Hingucker: Der Kreisverkehr an der Friedrich-Ebert-Allee wird im Oktober neu  gestaltet.
Nicht gerade ein Hingucker: Der Kreisverkehr an der Friedrich-Ebert-Allee wird im Oktober neu gestaltet.

Der Kreisverkehr an der Friedrich-Ebert-Allee wird neu gestaltet.

shz.de von
01. Oktober 2014, 16:00 Uhr

Schenefeld | Jetzt geht es los. Der Kreisverkehr an der Friedrich-Ebert-Allee wird neu gestaltet – und dabei richtig hübsch gemacht. 15.000 Euro investiert Schenefeld direkt an der Stadtgrenze zu Hamburg.

Die Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen. Den der Friedrich-Ebert-Kreisel muss vom 6. bis 8. Oktober und vom 15. bis 16. Oktober wegen der Bauarbeiten in Teilbereichen gesperrt werden. Und zwar jeweils in der Zeit von 9 bis 16 Uhr. Die Stadt weist drauf hin, dass die Arbeiten lediglich in dem Teilstück zwischen der Friedrich-Ebert-Allee und dem Swatten Weg erfolgen. Eine Einfahrt von Schenefefeld in Richtung Hamburg ist nicht möglich. Eine Umleitungsstrecke über die Gorch-Fock-Straße, über die Schulstraße in den Swatten Weg wird ausgeschildert. Im Zuge der Bauarbeiten wird die Bushaltestelle „Gorch-Fock-Straße“ der Linie 186 von der Friedrich-Ebert-Allee in die Gorch-Fock-Straße verlegt. Die Stadtverwaltung bittet die Bürger für die Einschränkungen um Verständnis.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen