Teilnehmerrekord beim Tenniscamp für Kinder

<strong>Zwischen den Tennis-Trainingseinheiten</strong> konnte der Nachwuchs auch bei anderen Spielen sein Können unter Beweis stellen. <foto>sho</foto>
Zwischen den Tennis-Trainingseinheiten konnte der Nachwuchs auch bei anderen Spielen sein Können unter Beweis stellen. sho

shz.de von
02. August 2013, 03:14 Uhr

Pinneberg | Einen Riesenerfolg feierte die Tennissparte vom SuS Waldenau mit dem "Tenniscamp 2013" für die Kinder und Jugendlichen des Vereins im Alter zwischen vier und 18 Jahren.

"50 Teilnehmer haben sich diesmal angemeldet. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch vor einem Jahr", freuten sich Tennistrainer Marcus Jungclaus und Jugendwart Martin Ehlers über das große Interesse an der von ihnen organisierten Veranstaltung.

Ob Technikschulung, Aufwärmspiele, kleinere Spaß-Turniere oder ein buntes Rahmenprogramm, das vom Wasserpistolen-Schießen aus dem Pool heraus bis hin zur großen Hüpfburg reichte: Langeweile kam beim Nachwuchs an keinem der insgesamt vier Camp-Tage auf. Auch dann nicht, wenn es mal einen kurzen Schauer gab. "Dann sind wir kurzerhand in die Halle gegangen und dort einen Spieleparcours angeboten", so Evers, der als weitere Highlights eine gemeinsame Nachtwanderung mit anschließender Übernachtung in der Turnhalle, einen Grillabend sowie die "Camp-Ehrung" am Ende des Tennis-Camps hervorhob. "Dort hat jeder Youngster dann zur Erinnerung einen SuS-Becher mit einer integrierten Tennisball-Puppe bekommen, die Heike Zarth gebastelt hat", freute sich auch Tennis-Spartenleiter Roland Goedeken über den gelungenen Camp-Verlauf. Und bedankte sich abschließend bei allen Helfern und den Sponsoren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen