Verkaufsoffener Sonntag : Tausende Gäste beim Rellinger Maifest und Radsport-Event

Rekord: Zirka 250 Radrennfahrer von Jung bis Alt gingen gestern bei dem rasanten City-Giro durch Rellingens Ortskern an den Start.
Rekord: Zirka 250 Radrennfahrer von Jung bis Alt gingen gestern bei dem rasanten City-Giro durch Rellingens Ortskern an den Start.

Was den Sport betrifft, war bereits um neun Uhr der erste Startschuss zum beliebten Hobbyrennen gefallen.

Avatar_shz von
03. Juni 2019, 16:00 Uhr

Rellingen | Als Claas Neuhoff, Vorsitzender des Treffpunkts Rellingen, Stellvertreter Per Zacho und ein rund 20-köpfiges Helferteam am Sonntag um sieben Uhr in der Früh mit dem Aufbau der Radrennstrecke zum 6. City-Giro durch den Rellinger Ortskern begannen, waren Marco Weber und Christoph Heese bereits drei Stunden auf den Beinen. Denn: Die beiden Trainer des PSV 90 Neubrandenburg hatten mit ihren fünf U15-Cracks die weite Anreise zum größten Radrennen Schleswig-Holsteins gerne in Kauf genommen.

So sehen Sieger aus: Veranstalter Bernd Dankowsky prämiert die Sieger. Hier freuen sich mit Christopher White (von links), Lüder Kruse und Jörn Reifschläger die schnellsten Radler des Hobby-Rennens.
Stefan Hoppe
So sehen Sieger aus: Veranstalter Bernd Dankowsky prämiert die Sieger. Hier freuen sich mit Christopher White (von links), Lüder Kruse und Jörn Reifschläger die schnellsten Radler des Hobby-Rennens.
 

„Wir finden es gut, uns auch auf Veranstaltungen außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns zu messen und sind von der Atmosphäre hier begeistert“, sagte Heese, der zudem auch die Qualität des Teilnehmerfelds lobte. Und die gesamte Veranstaltung, welche dank des zusätzlich stattfindenden Maifestes mit verkaufsoffenem Sonntag im Tagesverlauf Tausende Besucher in das Ortszentrum lockte.

Beliebter Klassiker: Beim Rellinger Maifest konnten sich die Kinder als „Bob der Baumeister' wieder mit Helm und Maurerkelle versuchen.
Stefan Hoppe
Beliebter Klassiker: Beim Rellinger Maifest konnten sich die Kinder als „Bob der Baumeister" wieder mit Helm und Maurerkelle versuchen.
 


Was den Sport betrifft, war bereits um neun Uhr der erste Startschuss zum beliebten Hobbyrennen gefallen. Es folgten die Jugend- und das „Fette-Reifen“-Rennen für die Allerkleinsten, während die Angehörigen vom Streckenrand aus anfeuerten.

„Wir hatten schon 180 Voranmeldungen. Insgesamt rechnen wir mit einem neuen Rekord von 250 Teilnehmern“, freute sich Organisator Bernd Dankowsky, ehe am Nachmittag als Highlights die Elite-Durchgänge bei den Damen und Herren anstanden und obendrauf auch noch das Promi-Einlagerennen für Begeisterung sorgte, an dem sich unter anderem auch Bürgermeister Marc Trampe, Bürgervorsteher Hans-Günther Reinke sowie Sören Wilkens, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion, beteiligten.

„Eine schnelle und anspruchsvolle Rennstrecke. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden“, sagte Lüder Kruse von der SG Cycling Norderstedt und bekam nach 25 Runden der 1000 Meter langen Strecke als Gewinner des Hobbyrennens verdientermaßen nicht nur einen Siegerkuss von Freundin Charlotte aufgedrückt, sondern auch eine Medaille und ein Präsent von Bernd Dankowsky überreicht.

„Wir wollen Rellingen weiter beleben und uns immer wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Ich denke, dass ist uns mit dem City-Giro in Verbindung mit dem Maifest gut gelungen“, sagte Per Zacho, ehe der Rest des Tages unter dem Motto Klönen, Feiern und auch Shoppen stand. Schließlich hatten zahlreiche Geschäfte anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags geöffnet. Viele Bands wie „Well Rock“, Covernuts, die Schülerband Sound of Nugget und die Cover-Band „Seventees“ sorgten für Unterhaltung. Zudem konnten Fahrradbesitzer ihr Rad am Stand des ADFC codieren lassen. „Etwaige Überschüsse leiten wir an den Lions-Club Ellerbek-Rellingen weiter“, sagte Claas Neuhoff abschließend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen