zur Navigation springen

Bayern-Gaudi in Halstenbek : Tausende Besucher feiern beim Oktoberfest des Einkaufszentrums Wohnmeile

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Veranstalter zeigen sich mit der Resonanz zufrieden. Fünf Tage lang gab es Shopping und gute Stimmung.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 16:30 Uhr

Halstenbek | Das nicht nur München Oktoberfest kann, bewies auch 2015 wieder einmal die Wohnmeile Halstenbek mit ihrer blau-weißen Sause, die bereits am Mittwoch begann und gestern mit einem verkaufsoffenen Sonntag endete. „O’zapft is“, lauteten denn auch die berühmten Worte, als Halstenbeks stellvertretender Bürgermeister Helmut Ahrens zur Wochenmitte das erste Bierfass anstach.

50 Prozent auf Küchen, 20 Prozent auf Möbel, Lattenroste oder Elektro- und Bekleidungsartikel: Mehr als zwei Dutzend Geschäfte an der Gärtnerstraße und Umgebung ließen bei Jung und Alt Feierlaune aufkommen. Oder sorgten wie bei „Media Markt“ gleich für ein kleines Chaos am Warentisch, wo es nur für kurze Zeit das neue Samsung „S6“ für schlanke 379 Euro zu kaufen gab.

„Wir waren bereits in den vergangenen Jahren zum Oktoberfest hier und haben auch dieses Mal das eine oder andere Schnäppchen gefunden. Unter anderem eine neue Couch“, freuten sich denn auch Andrea und Kai Mertens aus Hamburg-Eidelstedt, ehe Töchterchen Lisa sich am Kinderschminktisch in einen kleinen Tiger verwandeln lies. Auch musikalisch hatten die Veranstalter wieder einiges aufgefahren: So beförderten in den „tollen Tagen“ sowohl das „Alpenenduo“, „Erichs Musikanten“ und ein DJ-Ötzi-Double „die Hände zum Himmel“.

Zahlreiche Spiele wie „Brezel-Wettessen“, Maßkrug-Stemmen, Armdrücken und der „Schuhplattler“ sorgten für weitere Heiterkeit. Und Sternekoch Thorsten Wallbaum bat in der „Dritten Etage“ mit Leberkäse, Schweinshaxn, Weißwürsten und leckerem „Paulaner“-Oktoberfestbier zu Tisch. Gewinnspiele rundeten schließlich das Angebot ab, durften sich doch einige der Besucher am Ende über wertvolle Einkaufsgutscheine sowie zwei Karten für das „Käfer“-Zelt auf der original Wies’n im kommender Jahr freuen. „Wir sind mit der Resonanz wieder einmal sehr zufrieden“, lautete das Fazit von Ann-Kristin Borcherding, Leiterin für Werbung und Eventmanagement bei Möbel Schulenburg.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen