zur Navigation springen

Pinneberg : Tausende Besucher beim Erntedankspektakel

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Was für eine Feier: Knapp 50 geschmückte Wagen gingen beim großen Festumzug in Waldenau an den Start.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Rund 150 Teilnehmer bei der Bürgerversammlung am ersten Tag, weit über 1000 beim Schwof im Festzelt an Tag zwei und eine unübersehbare Menge an den Straßenrändern in Waldenau und Datum an Tag drei des größten Erntedankfests weit und breit. Jürgen Hilbers vom Bürgerverein der beiden selbstbewussten Ortsteile am südlichen Pinneberger Stadtrand strahlte vor Freude. Das aufwendigste Event im Kalender seines Vereins war wieder einmal ein Riesenerfolg.

Der spektakuläre Umzug, der sich vom Festplatz am Jappopweg aus drei Stunden lang die Straßen entlang schlängelte, belohnte die zum Teil von weither angereisten Schaulustigen. Er umfasste 49 festlich geschmückte Wagen und zudem auch Trachtengruppen, die den kilometerlangen Weg zu Fuß zurücklegten. Fünf Musikzüge sorgten dazwischen immer wieder für flotte Töne.

Angefangen hatte der Tag mit dem traditionellen Weckruf. Den lieferten um Punkt 8 Uhr unüberhörbar die Fanfaren des Musikzuges Uetersen. Um 10 Uhr platzte dann die kleine Kreuzkirche an der Schenefelder Landstraße aus allen Nähten. „Gott gibt uns alles, was wir brauchen“, so das Thema der Predigt zum Festgottesdienst.

Von der Kirche wurde dann die Erntekrone in den Jappopweg getragen. Pünktlich um 13 Uhr setzte sich der Festumzug in Bewegung, bejubelt und beklatscht von Tausenden. „Aber geht jetzt noch nicht weg“, ermahnte der Bürgervereinschef die Schaulustigen, als die letzten Wagen hinter der ersten Kurve verschwanden. Denn jetzt wurde im Festzelt noch stundenlang gefeiert, bis nach der Rückkehr des Umzugs noch das „Bauernpaar“ das altüberlieferte Schlusswort sprach.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen