Tanzen für den guten Zweck

Tanzen sich schon mal warm: Kurt Desselmann (von links), Vorsitzender vom Verein Pinneberger Kinder, sowie Sandra Kretzing, Heidi Hammerschmitt-Klatt, Philipo Panetta und Nicole Lühr vom VfL Pinneberg.
Tanzen sich schon mal warm: Kurt Desselmann (von links), Vorsitzender vom Verein Pinneberger Kinder, sowie Sandra Kretzing, Heidi Hammerschmitt-Klatt, Philipo Panetta und Nicole Lühr vom VfL Pinneberg.

VfL Pinneberg lädt für Sonnabend, 16. Dezember, zum Charity Dance Day für den Verein Pinneberger Kinder ein

Avatar_shz von
30. November 2018, 16:41 Uhr

„Beim Charity Dance Day geht es darum, zusammenzukommen, zu tanzen und mit guter Laune, etwas Gutes zu tun“, sagt Heidi Hammerschmitt-Klatt vom Verein für Leibesübungen (VfL). Der Eintritt ist frei, doch es werden Spenden für den Verein Pinneberger Kinder gesammelt. Die professionellen Trainer arbeiten an diesem Tag umsonst. Die Veranstaltung sei für alle, die Lust haben zu tanzen oder es lernen möchten. „Alle sind willkommen, nicht nur Mitglieder", so Hammerschmitt-Klatt.

Gerade in der Vorweihnachtszeit fänden viele Charity-Veranstaltungen statt. Hammerschmitt-Klatt sei es jedoch wichtig, einen Verein zu unterstützen, der Hilfe vor Ort leiste. Der Verein Pinneberger Kinder hat es sich zum Ziel gesetzt, helfend mitzuwirken, wenn es um das Wohl der in Pinneberg und Umgebung lebenden Kinder geht. Darüber hinaus unterstützt er in Sonderfällen auch Kinder im In- und Ausland.

„Es geht dabei nicht nur um finanzielle Hilfen für in Not geratene Kinder, sondern auch um die Unterstützung von Veranstaltungen und Organisationen, die Kindern Freude machen“, sagt Kurt Desselmann, Vorsitzender des Vereins Pinneberger Kinder. So wird die Ferienfahrt nach Hörnum auf Sylt finanziell unterstützt, die der Verein organisiert. Etwa ein Drittel der Spendengelder werden für den Schwimmunterricht zur Verfügung gestellt, erklärt Desselmann. Hier würden besonders Kindertagesstätten (Kitas) gefördert. Diese bieten in Pinneberg vor der Einschulung der Kinder Schwimmkurse an. Der Verein gibt Gutscheine aus, die die Kita Mitarbeiter an bedürftige Eltern weitergeben können.

„Leider wird Kinderarmut immer mehr. Daher bin ich sehr froh, Kindern zu helfen. Das ist wirklich schön“, so Desselmann. Der Verein ist komplett über Spenden finanziert, die zu 100 Prozent an die Organisationen gehen, die Kinder unterstützen.

Am Sonntag, 16. Dezember, startet der Charity Dance Day um 10 Uhr mit Zumba, ein Fitness-Konzept, das Aerobic und lateinamerikanische mit internationalen Tänzen kombiniert. Weiter geht es mit Step Dance. Von 12 bis 13 Uhr steht Bauchtanz auf dem Programm. Der Stil Aroha verbindet Tanz mit Thai Chi Elementen. Ab 14  Uhr können die Teilnehmer zu Functional Dance die Hüften kreisen lassen. Der Nachmittag endet mit Yoga Dance. Zur Stärkung steht für die Teilnehmer ein Kuchenbüfett bereit.

Vor Ort wird es an dem Tag einen Zumba-Shop geben. Dieser wird Kleidung verkaufen, die normalerweise nur über das Internet zu erwerben ist, führt Sandra Kretzing, Trainerin beim VfL, aus.

„Das ist meist sehr teuer, weil die Sportsachen aus Holland kommen“, sagt sie. Meist bestelle man diese Zumba Kleidung dann doch nicht, weil man es nicht anprobieren könne und die Retourkosten sehr hoch seien.

>

www.vfl-pinneberg.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen