zur Navigation springen

Rosenball : Tänzerische Weltklasse an der Pinnau

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Im Cap Polonio werden am 22. Februar die professionellen Tanzbeine geschwungen: Auf dem 31. Rosenball geht es um die Silberne Rose.

Pinneberg | Michael Wenger und Jakaterina Perederejeva, inzwischen längst in aller Welt gefeierte Profis, werden für einen furiosen Show-Auftritt, der Kür ihrer Weltmeisterschaft, in ihre alte Heimat Pinneberg zurückkehren. Atemberaubend auch die angekündigte Show der deutschen Rock’n’Roll-Formation und Akrobatik-Meister Stefanie Franzen und Thomas Fischer sowie Danica und Florian Lorenz. Als frisch aufgehende Sterne am Pinneberger Tanzhimmel werden Nikita Goncharov und Alina Siranya Muschalik sich auf dem Parkett im Cap-Polonio-Festsaal mit internationaler Konkurrenz messen. Kein Zweifel, die 31. „Drei-Säulen-Gala“ aus Ball, Show und internationalem Tanzturnier um die begehrte „Silberne Rose“ wird das nächste Highlight in dieser glanzvollen Kette gesellschaftlicher Höhepunkte.

Die Bedeutung des Events im „Cap“ für das gesellschaftliche Leben in der Kreisstadt unterstrichen Bürgervorsteherin Natalina Boenigk und Bürgermeisterin Urte Steinberg während der Programmvorstellung in der Chefetage der VR Bank. Ihre Anwesenheit war zugleich eine Verbeugung vor dem enormen Engagement freiwilliger Helfer, das den Ball erst ermögliche: „Wir sind eine Stadt des Ehrenamtes“, verkündete Boenigk stolz. Rathauschefin Steinberg lenkte den Blick auf den damit verbundenen Imagegewinn der Stadt „weit über die Landesgrenzen hinaus“.

Zum dritten Mal präsidiert Edgar Hassfurther über dem Event. Es stecke immer ein volles Jahr Arbeit in den Vorbereitungen, offenbarte der Chef der VFL-Tanzsportsparte TSA, „oft bis tief in die Nacht hinein“. Bereits die Terminwahl sei eine Herausforderung, denn nur eine harmonische Abstimmung mit anderen Turnieren ermögliche allen Spitzenpaaren die Teilnahme, fügte er hinzu. Auch diesmal habe es dabei unvorhersehbare Schwierigkeiten gegeben.

Für Uwe Augustin vom Vorstand der VR Bank Pinneberg ist es auch in diesem Jahr wieder eine Selbstverständlichkeit, als verlässlicher Sponsor dabei zu sein. Für Musik sorgt die Dresdner Tanz- und Galaband Fridjof Laubner, deren Klänge auch das Publikum auf die Tanzfläche locken werden. Der Wedeler Goldschmiedemeister Frank Zemke liefert wieder die begehrte silberne Trophäe, ebenso „das silberne Röslein“, den Preis, um dessen Empfänger jedes Jahr am Prominententisch lange und mit viel witzigem Engagement gerungen wird.

31. Rosenball, „Drei-Säulen-Gala“ aus Ball, Turnier und Show im Hotel Cap Polonio, Fahltskamp, am 22. Februar 2014
Eintrittspreise: Parkett, erste Tischreihe, 46 Euro; Parkett, zweite Tischreihe, 40 Euro; Empore: 36 Euro
Karten gibt es bei Edgar Hassfurther, Op de Wisch 5, 25482 Appen. Festnetz (04101) 7877288, Handy (0172) 4516547.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen