Pinneberg : Tänzer erobern die Kreisstadt

Sie freuen sich auf ihren Auftritt: Die Nachwuchstänzer Cara-Madleen Knust (von links), Maria Schalumov, Laura Diers, Samuel Keller, Albin Pllanna und Arthur Liborych.
1 von 2
Sie freuen sich auf ihren Auftritt: Die Nachwuchstänzer Cara-Madleen Knust (von links), Maria Schalumov, Laura Diers, Samuel Keller, Albin Pllanna und Arthur Liborych.

Die Landesmeisterschaften der Senioren und ein Nachwuchsturnier werden in der Rübekamphalle ausgetragen - dann zeigt auch Weltklassepaar eine Showeinlage.

shz.de von
12. September 2013, 16:00 Uhr

Zwei Wochen nach dem Standard- und Lateinfestival wird die Rübekamphalle erneut zum Tanztempel. Am Sonnabend, 14. September, treffen sich dort Paare aus allen norddeutschen Ländern zu den Senioren-Landesmeisterschaften der Tanzsportverbände Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Am Sonntag wird es dann sogar olympisch: Die Turniere des Nachwuchses sind in diesem Jahr erstmals in die Kinderolympiade der Stadt eingebettet.


Steinberg lobt hohes tänzerisches Niveau


Bürgermeisterin Urte Steinberg reagierte stolz und erfreut auf die Entscheidung der Verbände, die Landesmeisterschaften in der Rübekamphalle auszutragen. Das zeige nicht nur die Wertschätzung, der sich die Halle dank ihrer hervorragenden Beschaffenheit in Tanzsportlerkreisen erfreue, sondern sei zugleich eine verdiente Anerkennung des hohen tänzerischen Niveaus, das die VfL-Tanzsportabteilung TSA auszeichnet. Der TSA-Ehrenvorsitzende Gerd Stockmann hob die Treue der Sponsoren hervor, die sich seit mehr als zehn Jahren für die beiden Turniertage engagieren.

50 bis 60 Paare erwartet die TSA am Sonnabend, dem Tag der Seniorenturniere. Los geht es um 14 Uhr. Den Anfang machen die Senioren der Klasse A-Standard. Ihre S-Standard-Kollegen sind ab 18 Uhr an der Reihe. Den Siegern winken wieder wertvolle Reisegutscheine des TUI-Reisecenters. Der Hauptsponsor des Tages ermöglicht zudem eine hochkarätige Showeinlage, die zwischen den einzelnen Turnierdurchgängen das Publikum begeistern wird, kündigte Alice von Cappeln vom TUI-Center an. TSA-Chef Edgar Hassfurther verriet sogar, wer dazu nach Pinneberg kommt: Weltklassetänzer Michael Wenger und Jekaterina Pederejewa, inzwischen längst Profis, aber noch immer ihrem Pinneberger Club herzlich verbunden. Am Sonntag, 15. September, geht es bei den Kinder- und Jugendturnieren von 11 bis etwa 16 Uhr um die Seifert-Automobile-Pokale. Peter Seifert äußerte die Hoffnung, dass die erstmalige Verbindung des Events mit der Kinderolympiade dazu beitragen möge, den Tanz als attraktive Sportart für Kinder und Jugendliche deutlicher in den Blickpunkt zu rücken. Ein weiterer Vorteil: Dank der Einbindung in die städtische Veranstaltung ist der Eintritt an diesem Tag kostenlos.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen