Sylter Strände sind wieder frei von Paraffin

Avatar_shz von
26. März 2014, 17:21 Uhr

Zahlreiche Helfer haben in den vergangenen Tagen rund 73 Kubikmeter Paraffinabfälle am Weststrand von Sylt eingesammelt und entsorgt. Die bis zu kindskopfgroßen Klumpen waren am 19. März entdeckt worden, teilte das Umweltministerium gestern in Kiel mit.

Einen Tag später übernahm das Havariekommando in Cuxhaven die Gesamteinsatzleitung der Reinigungsaktion und koordinierte die Arbeiten. Umweltminister Robert Habeck (Grüne) dankte den Einsatzkräften und sagte, bei Paraffin müsse dasselbe gelten wie bei allen anderen umweltschädlichen Einleitungen ins Meer: „Nulltoleranz gegen die Nutzung unserer Meere als Müll-
kippe!“

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) versucht mit einer Driftberechnung den Verursacher zu ermitteln – zunächst allerdings ohne Erfolg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen