Supersenioren suchen Verstärkung

Der Fortbestand der Mannschaft ist in Frage gestellt: die Oldie-Kicker aus Holm, Hetlingen und Wedel.
Der Fortbestand der Mannschaft ist in Frage gestellt: die Oldie-Kicker aus Holm, Hetlingen und Wedel.

Ü 60-Mannschaft der Spielgemeinschaft TSV Holm / Hetlinger MTV und TSV Wedel sucht dringend Fußballer ab 57 Jahren

Avatar_shz von
25. März 2014, 16:00 Uhr

Aus Sicht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gibt es keine Altersgrenze für das Fußballspielen. Das hat der TSV Holm sogar schriftlich von höchster Verbandsseite bekommen. Solange es die Gesundheit erlaubt und die Mitspieler fair miteinander umgehen, hält der DFB Fußball aufgrund der vielen positiven Eigenschaften auch für ältere Menschen für eine empfehlenswerte sportliche Betätigung. Vor diesem Hintergrund besteht in Holm schon seit Jahren eine Superseniorenmannschaft der Altersklasse Ü 60, derzeit in Spielgemeinschaft mit dem Hetlinger MTV und dem TSV Wedel. Kreisweit gibt es unter den 14 am Punktspielbetrieb teilnehmenden Teams nur noch die SG SV Rugenbergen / TuS Hasloh.


Interessenten können einfach mittrainieren


In den Jahren 2007, 2009 und 2011 haben die im Waldstadion beheimateten Oldie-Kicker sogar Hamburger Meisterschaften nach Holm geholt. Nach der Spielzeit 2012 / 13 reichte es immerhin noch zu Platz 4. Inzwischen nagt der Zahn der Zeit aber am Bestand der Erfolgstruppe im hohen Fußballalter. Mannschaftsführer Uwe Peters: „Unser Kader ist geschrumpft und binnen kurzer Zeit sind jetzt drei wichtige Spieler gesundheitsbedingt ausgefallen.“ Peters muss zusammen mit seinem Stellvertreter Herbert Krebs und Betreuer Wilfried Schmidt jetzt von Spieltag zu Spieltag sehen, dass er elf Spieler zusammenbekommt. Das ist natürlich für die Serie 2014 / 15 keine Perspektive. Deshalb brauchen die Supersenioren unbedingt Verstärkung, wobei bereits ehemalige Fußballer ab 57 Jahren in Frage kommen. Drei Spieler der jüngeren Jahrgänge dürfen laut Regelwerk pro Spiel eingesetzt werden. Die Fußball-Spielgemeinschaft würde sich über Neuzugänge – auch aus den Nachbarorten – freuen.

Wer mehr wissen möchte, kann sich an Peters wenden unter der Telefonnummer (0 41 03) 8 39 45. Auch zu einem Schnuppertraining, donnerstags ab 17.30 Uhr, auf einem der drei Rasenplätze des TSV Holm sind potenzielle Neuzugänge willkommen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen