zur Navigation springen

„Rock ’n’ Rose-Festival“ : Super Fete rund um die Uhr

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Feierlaune beim vierten „Rock ’n’ Rose-Festival“ mit 13 Bands.

shz.de von
erstellt am 11.Aug.2014 | 12:00 Uhr

Uetersen | Das vierte „Rock ’n’ Rose-Festival“ in Uetersen lockte auch in diesem Jahr zahlreiche Musik-Fans – aus der Region und darüber hinaus – zum Gelände des Museums Langes Tannen. Es gab Live-Musik satt mit insgesamt 13 Bands, die zwischen 12 und 0 Uhr für ein mitreißendes Programm sorgten – und das ganze erneut bei freiem Eintritt.

Abwechslungsreich wie das Wetter – es gab Wolken, Wind und Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen – zeigte sich auch wieder die stilistische Bandbreite der auftretenden Acts: Sie reichte von Rockabilly, hartem Rock, Pop über Punk bis hin zu Heavy Metal. Auf dem Line Up standen Namen wie „We Are Stereokid“, „Mary Jane killed the Cat“, Dreimillionen“, „Lax Diamond“, „Inflator und „Malte F.“.

„Das ist ja das Tolle an diesem Festival. Wer nicht einen total engen Musikhorizont besitzt und mit offenen Ohren hierher kommt, wird sehr gut bedient“, sagte Jörg Schreiner, der mit seiner Familie aus der Nähe von Bad Barmstedt zum zweiten Mal zum „Rock ’n’ Rose“ kam. Dem 44- Jährigen gefielen am Nachmittag vor allem die Auftritte von der Jan-Pape-Band und der Death-Metal-Gruppe „Herbstschatten“ sehr gut. „Das war ein krasser Kontrast im Programmablauf. Aber genau das ist sehr reizvoll – und mir haben auch beide Auftritte gefallen“, betonte er.

Ebenso ging es offensichtlich vielen der Musikfans, die das sehr einladende Areal am Uetersener Ortsrand bevölkerten. Die Atmosphäre war durchweg positiv und locker – und die Feierlaune wuchs stetig an, je länger die Veranstaltung dauerte. Das Konzept, das vorsieht, nur auf einer Bühne das komplette Programm darzubieten, ging dank kurzer Umbaupausen einmal mehr auf.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen