zur Navigation springen

Bei Wedel : Suche nach vermisstem Schwimmer in der Elbe eingestellt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Am Sonntag waren Rettungskräfte bei Wedel im Einsatz, um den Mann zu finden. Er war beim Schwimmen in der Elbe verschwunden.

Nach dem angeblichen Verschwinden eines Schwimmers in der Elbe bei Wedel wird nicht mehr gezielt nach dem Vermissten gesucht. „Wir haben konkret bislang keine weiteren Erkenntnisse erlangen können, dass hier tatsächlich ein Mensch beim Baden ertrunken ist“, sagte Mohr. „Es gibt keinen entsprechenden Vermisstenfall, weder in Hamburg noch in Schleswig-Holstein.“ Die Polizei bat die beiden Männer, die angeblich mit dem Vermissten Richtung Fahrrinne geschwommen sein sollen, sich zu melden.

Am Sonntag hatten Rettungskräfte mit mehreren Booten bereits stundenlang nach dem Mann gesucht. 118 Einsatzkräfte suchten ab 14.35 Uhr zwischen dem Strandbad in Wedel und dem Hamburger Yachthafen nach dem Unbekannten. Zeugen hatten beobachtet, wie drei Personen ins Wasser gegangen waren, aber nur zwei wieder an den Elbstrand zurückkehrten. „Sie sollen sich dann vom Ort des Geschehens entfernt haben“, sagte Feuerwehrsprecher Dennis Renk. Die Identität des vermissten Mannes sowie weitere Details zur Person konnten deshalb von der Polizei nicht ermittelt werden.

„Wir halten nur noch im Rahmen der normalen Streife Ausschau“, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Zuvor hatte es geheißen, die gezielte Suche werde fortgesetzt.

Den Feuerwehren und den Helfern des DLRG aus Wedel, Hamburg und Stade lieferte ADAC-Helikopter „Christoph Hansa“ Unterstützung. Ohne Erfolg. „Wir haben den gesamten Bereich mit Sonar kontrolliert und auffällige Stellen von Tauchern absuchen lassen.

Am Abend gegen 18.30 Uhr war die Suche jedoch abgebrochen worden. „Wir waren zum Schluss ohnehin nur noch von einem Bergungseinsatz ausgegangen“, sagte ein Sprecher am Sonntag. Der Mann war zuletzt am Strandbad Damm auf dem Weg ins Wasser gesehen worden. Am Nachmittag hatte ein Containerschiff die Stelle passiert. Möglicherweise wurde der Schwimmer von der Bugwelle mitgerissen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 03.Aug.2015 | 08:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert