zur Navigation springen

Peinliche Panne bei der Post in Appen : Stundenlang liegen Briefe, Pakete und Päckchen unbewacht vor der Poststelle

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ein Fahrer hinterlässt eine Briefbox in Appen im Freien. Jetzt soll schriftlich Beschwerde einlegt werden.

Appen | Am Mittwoch haben an der Hauptstraße in Appe zwei Stunden lang unbewacht Briefe, Pakete und Päckchen draußen vor der Poststelle in der Gemeinde gelegen – bis ein Zusteller den Fehler zufällig bemerkte und die Ladung sicherstellte. Zwischenzeitlich hatten sich die Appener selbst bedient und Post und Pakete aus den Kisten geholt. Nachbarin Anke Rittscher und Anne Schäfer, Leiterin des Dana-Heims, das in der Nähe liegt, bestätigten gestern, dass die Post unbeaufsichtigt war. 

Martin Grundler, Pressesprecher der Deutschen Post im Norden, räumt den Fehler ein. „Das ist sehr unglücklich gelaufen“, sagte er gestern auf Anfrage. Der Fahrer habe Maren Sauter, die Betreiberin des Ladens, in dem sich auch die Poststelle des Ortes befindet, nicht angetroffen und die Post – entgegen der Vorschrift, Briefe und Pakete vor dem Zugriff Dritter zu schützen –  draußen hinterlegt. Etwa zwei Stunden stand die Box vor der Tür.

„Das ist extrem ärgerlich. Es hätte nicht passieren dürfen. Dafür entschuldigen wir uns.“ Der Vorfall werde aufgearbeitet. Ob etwas gestohlen wurde, konnte Grundler gestern nicht sagen. Klar sei aber: Die Post hafte nur für Pakete, nicht für Päckchen und Briefe. Der Laden „Maren’s Ladida“ ist seit einigen Tagen wegen Krankheit geschlossen.

Selbstbedienung bei der Post

Man stelle sich folgende Szene vor: Eine Auszubildende wird von ihrer Chefin am Morgen beauftragt, die Post von der Poststelle um die Ecke abzuholen. Also läuft sie los, um zu schauen, was in dem Postfach auf sie wartet. An dem Laden angekommen, in der sich auch Poststelle und der Paketshop befinden, stellt die Auszubildende aber fest, dass eben jener geschlossen ist. Vor der Tür steht allerdings eine große Box. Darin: Briefe und Päckchen. Daneben Pakete. Unbewacht. Draußen. Für jeden zugänglich.

Was sich wie ein schlechter Scherz anhört, ist am Mittwoch genauso in Appen passiert. Maren Sauters Laden „Maren’s LaDiDa“ an der Hauptstraße ist seit Dienstag wegen Krankheit geschlossen. Laut Post-Pressesprecher Martin Grundler sei der Fahrer der Post nicht über die Schließung informiert worden.Dies sei der erste Fehler. Er habe die Box samt Inhalt vor die Tür gestellt und sei wieder gefahren. Danach konnten sich die Appener selbst bedienen und ihre Post raussuchen. Die Zustellung erfolgte wie im Selbstbedienungsladen.

„Das hätte so nicht laufen dürfen“, stellt Grundler klar. „Die Sendungen hätten dort nicht hinterlegt werden müssen. Wenn der Zusteller niemanden antrifft, muss er sie wieder mitnehmen. Dafür entschuldigen wir uns.“ Postsendungen müssten generell vom Zugriff Dritter geschützt werden, erläutert er. „Das ist extrem ärgerlich. Aber Menschen machen eben auch Fehler. Wir werden das intensiv recherchieren.“ Der Vorfall werde intern besprochen, so Gundler.

Die Post will aufarbeiten

Die Auszubildende am Mittwochmorgen war Imke Jaacks, die im Dana-Pflegeheim arbeitet. Ihre Chefin, Einrichtungsleiterin Anne Schäfer, hatte sie zum Postholen geschickt. „Gegen 9.30 Uhr holen wir immer die Post ab. Sie kam dann zurück und sagte, dass da eine große Postkiste stand.“ Jaacks habe die Briefe für die Einrichtung herausgesucht. „Sie war ganz plietsch und hat alles mitgebracht“, so Schäfer. Sie ist empört über das Verhalten des Zustellers. „Die Post vor die Tür zu legen – das geht gar nicht. Da können ja Sachen weggekommen sein und wir merken das gar nicht.“ Sie habe die Dana-Zentrale damit beauftragt, einen Beschwerdebrief aufzusetzen. Weil der Laden auch gestern geschlossen war, bekommen zudem die Bewohner ihre Zeitung nicht, so Schäfer, was besonders ärgerlich sei.

Post-Sprecher Grundler betont, dass die Sache aufgearbeitet und so etwas künftig nicht mehr vorkommen werde. Für verlorene Pakete werde die Post letztlich haften. Für Päckchen und Briefe sei die Post aber nicht haftbar zu machen. Das Risiko liege hier beim Versender.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen