Kreis Pinneberg in Kürze : Studie zur sechsspurigen A23 ++ Streit über geplatzten Kita-Bau in Pinneberg ++ Corona leert Uetersener Stadtkasse

Avatar_shz von 17. September 2020, 04:30 Uhr

shz+ Logo
Drei Fahrstreifen je Richtung, so wie auf der A1, soll es irgendwann auch auf der A23 geben.

Drei Fahrstreifen je Richtung, so wie auf der A1, soll es irgendwann auch auf der A23 geben.

Unfälle, Feuer, Politik, Veranstaltungen, Vereinsleben und Nachrichten im Kreis Pinneberg – hier fasst shz.de zusammen, was am 17. September wichtig ist.

Kreis Pinneberg Sechs- statt vierspurig, ausgebaute Knotenpunkte und dadurch weniger Staus: So soll die Autobahn 23 zwischen der Anschlussstelle Tornesch und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest künftig aussehen. Die Pläne hierfür stellte Benedikt Zierke, Projektleiter bei der Deges, am Dienstag (15. September) den Mitgliedern des Kreistag-Ausschuss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert