Qualifiziert für Bundesfinale : Sterne des Sports: VfL Pinneberg gewinnt auch Landesentscheid in Neumünster

Avatar_shz von 02. Dezember 2020, 20:00 Uhr

shz+ Logo
Ehre, wem Ehre gebührt: Uwe Augustin, Vorstand VR Bank in Holstein (links), überreicht den Siegercheck an Uwe Hönke (Mitte), den Geschäftsführer des VfL Pinneberg, dessen stellvertretender Jugendleiter Olaf Mai (rechts) den silbernen Stern des Sports und den Comic „Stopp! Nicht mit mir!“, für den die Kreisstädter ausgezeichnet wurden, präsentiert.

Ehre, wem Ehre gebührt: Uwe Augustin, Vorstand VR Bank in Holstein (links), überreicht den Siegercheck an Uwe Hönke (Mitte), den Geschäftsführer des VfL Pinneberg, dessen stellvertretender Jugendleiter Olaf Mai (rechts) den silbernen Stern des Sports und den Comic „Stopp! Nicht mit mir!“, für den die Kreisstädter ausgezeichnet wurden, präsentiert.

Der Klub aus der Kreisstadt triumphierte mit seinem Kinderschutz-Comic gegen sexualisierte Gewalt und steht nun in der Endauswahl in Berlin.

Pinneberg | „Drückt uns die Daumen!“ Mit diesem Satz verabschiedete sich Uwe Hönke, Geschäftsführer des VfL Pinneberg, am gestrigen Mittwochnachmittag aus dem VfL-Sportzentrum am Fahltskamp, bevor er nach Neumünster fuhr. Dort nahm der VfL Pinneberg als Gewinner der „Sterne des Sports“ in Bronze, der ihm beim Pinneberger Kreisentscheid im Oktober verliehen worden ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen