Spielplatz bleibt erhalten

Prisdorf: CDU-Pläne stoßen auf Widerstand

Avatar_shz von
29. März 2014, 16:00 Uhr

In Prisdorf regt sich Protest: Auf den Vorschlag der CDU, den Spielplatz am Schnickenfeld zu schließen, reagieren Eltern und Anwohner mit Unverständnis (diese Zeitung berichtete). „Wir begrüßen das Engagement“, sagt Stefan Brühl (CDU). Bei weiteren Planungen wollen die Lokalpolitiker mit den Bürgern zusammenarbeiten. Jedoch können die Christdemokraten nicht auf Erfolg ihrer Idee hoffen. SPD und BBP sprechen sich gegen eine Schließung aus und stellen gemeinsam die Mehrheit hoffen in der Prisdorfer Gemeindevertretung.

Laut CDU-Gemeindevertreter Brühl bestehe Handlungsbedarf, die vorhandenen Spielplätze seien nicht im besten Zustand. Um das zu ändern, fehlt aber das Geld: „Wir haben im Haushalt keinen Spielraum“, so Brühl. „Eine Idee ist, die Grundstücke am Schnickenfeld zu vermarkten, die Einnahmen könnten in neue Angebote fließen.“ Als Ausgleich solle, so die CDU-Idee, ein Spielplatz am neuen Kindergarten am Hudenbarg entstehen. Zudem könne der bestehende Spielplatz am Feuerwehrteich saniert werden und am Hugenbarg eine Art Waldspielplatz entstehen.


Viele Kinder nutzen das Schnickenfeld-Areal


Eine Auflösung des Areals am Schnickenfeld und eine Bebauung mit Wohnhäusern kommt für die SPD nicht in Frage. „Gemeinsam mit dem BBP haben wir uns gegen einen Verkauf entschieden“, sagt SPD-Fraktionschef Manfred Uhl. Das bestätigt der BBP-Fraktionsvorsitzende Rolf Schwarz: „Dem Ansinnen der CDU können wir nicht folgen.“ Der Spielplatz werde von vielen Kindern genutzt.

Uhl weiß auch um die knappen Mittel der Gemeinde. Der SPD-Politiker weist aber darauf hin, dass aus einer Grundstücksabwicklung am Röhmcken 50 000 Euro in die Gemeindekasse flossen. Diese seien laut Beschluss der Gemeindevertretung für die Sanierung der Spielplätze sowie für die Jugend- und Sozialarbeit vorgesehen.

Trotz allem, treffen sich die Mitglieder des Schulausschusses vor der nächsten Sitzung am Montag, 7. April, um 19 Uhr am Schnickenfeld. Gemeinsam soll sich ein Bild vom Zustand des Spielplatzes gemacht werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen