zur Navigation springen

Borstel-Hohenraden : Sperrung der L76 zieht Fahrplanänderung nach sich

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2015 | 16:52 Uhr

Borstel-Hohenraden | Ab Montag, 5. Oktober, bis voraussichtlich Mittwoch, 28.Oktober, wird auf der L76 die Fahrbahn zwischen Borstel-Hohenraden und Quickborn-Renzel voll gesperrt. Das teilte die Landesstraßenbaubehörde mit. In diesem Abschnitt werden die Fahrbahn und der Radweg erneuert. Borstel-Hohenraden und die Anschlussstelle Pinneberg-Nord der A23 sind somit nur über die L76 aus Richtung Pinneberg zu erreichen. Die bekannte Umleitung bleibt eingerichtet: Der Kfz-Verkehr wird ab Pinneberg über die K21 nach Oha und von dort weiter über die L110 nach Ellerhoop und weiter über die L195 durch Hemdingen nach Bilsen geführt. Ab Bilsen wird der Verkehr über die B4 nach Quickborn geleitet. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird im Baustellenbereich gesichert über die gesperrte Fahrbahn der L76 geführt.

Due Arbeiten wirken sich auch auf den Busverkehr aus. Für mehrere Wochen – voraussichtlich bis zum 30. Oktober – ändert sich der Fahrplan der Linie 594, da die Umleitung infolge der Straßensperrung auf der Landesstraße76 zwischen Borstel-Hohenraden und Renzel / Quickborn noch großräumiger wird. Nach Angaben der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein verlängert sich die Fahrzeit zwischen Pinneberg und Quickborn in beiden Richtungen um je 18 Minuten. Aus diesem Grund wird die Linie 594 werktags tagsüber in zwei sich überlappende Teilstrecken aufgetrennt. Die Haltestellen in Borstel-Hohenraden werden in Form einer Schleife (über Roffloh) bedient und teilweise verlegt. Weitere Informationen gibt es onlineunter vhhbus.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen