Spender für Großzelt gesucht

Seit Anfang 2012 verbringen die Mitglieder der Halstenbeker Pfadfinder gemeinsam ihre Freizeit.
1 von 3
Seit Anfang 2012 verbringen die Mitglieder der Halstenbeker Pfadfinder gemeinsam ihre Freizeit.

Pfadfinder Halstenbeker Stamm mit 120 Kindern und Jugendlichen benötigt für Sommer-, Herbst-, und Pfingstlager Dach über den Köpfen

von
01. März 2017, 16:00 Uhr

Die Pfadfinder im Stamm der Gemeindepfadfinder Halstenbek sind seit Anfang 2012 eine feste Größe in der Kommune. Anna-Lena Krijan, die Diakonin der Evangelischen Kirchengemeinde, leitet die mehr als 120-köpfige Gruppe. Neueste Aktion: Um endlich ein Großzelt für Veranstaltungen und Lagern nutzen zu können, wird ein Spendenaufruf gestartet.

„2300 Euro kostet das Zelt. Es handelt sich um ein großes Schwarzzelt als Treffpunkt für die Pfadfinder. Im Dach befindet sich ein Loch, so dass der Rauch des Feuers abziehen kann“, beschreibt Krijan wichtige Kaufdetails.

Das Zelt wird besonders für die alljährlichen gemeinsamen Sommer-, Herbst-, und Pfingstlager benötigt. „Im Sommerlager 2016 gab es Gott sei Dank ein großes Zirkuszelt, das unser Stamm mit 63 Teilnehmern zur Versammlung, zum Mittagessen bei Regen und für das Abendprogramm nutzen konnte“, sagt Krijan. Doch im Sommerlager 2017 fehle diese Möglichkeit. „Wir rechnen damit, dass 70 Kinder und Jugendliche allein aus Halstenbek mit ins Sommerlager nach Metzingen bei Stuttgart fahren werden. Da brauchen wir sehr dringend ein Versammlungszelt“, lautet der eindringliche Appell an einen großherzigen Spender.

Die Pfadfinder sind auf Spenden angewiesen. „Wir nehmen keine Mitgliedsbeiträge“, betont Krijan. Für den laufenden Betrieb im Stamm habe sie in 2016 schon 2000      Euro Minus gemacht. „Da ist die Anschaffung eines Zeltes in der Größenordnung im laufenden Haushalt einfach nicht drin“, rechnet die Stamm-Gründerin vor.

Die Zeit drängt: 420 Euro sind bisher nach Auskunft der Diakonin nach einer Woche von acht Unterstützern zusammengekommen. Krijan: „Jetzt gibt es noch 52      Tage die Möglichkeit, etwas zu spenden. Ich hoffe sehr, dass wir es schaffen. Denn die Zelte, die wir bisher haben, fassen nur etwa bis zu 25    Leute. Also gibt es für uns im Sommerlager wirklich keinen Ort, um gemeinsam Mittag zu essen, falls es regnen sollte.“ Unter dem nachfolgenden Link können Spender an der Aktion teilnehmen.
>  

www.wir-bewegen.sh/

project/grozelt-fr-pfadfinder-

gemeinschaft-erfahren

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen