zur Navigation springen

Region Pinneberg in Kürze : +++ Sominka in Wedel +++ Ellerau: Kritik an Verwaltung in Norderstedt +++ Elmshorn: Polizei weckt Bahnfahrer +++

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Unfälle, Feuer, Politik, Veranstaltungen, Vereinsleben und Nachrichten im Kreis Pinneberg – hier fasst shz.de zusammen, was heute wichtig ist.

shz.de von
erstellt am 25.Jul.2017 | 06:00 Uhr

Wedel Die Gruppe Sominka bringt seit 2006 einen frischen Wind in die Norddeutsche Folk Szene. Auf ihrer Sommertour macht sie am Sonabend, 29. Juli, Halt in Wedel. Ab 20.30 Uhr zeigen die fünf jungen Kieler Musiker auf dem Theaterschiff Batavia, dass irische Traditionals, fetzige Balkan-Tunes und schräge Klezmer Rhythmen keine Altersbegrenzung kennen und absolut tanzbar sind. Mit einem Klangteppich aus Flöten, Geige, Gitarre, Ukkulelen, Bass, Djembe und Gesang versprechen sie „Gude Laune“ und reichlich Würmer im Ohr. eintritt: 14 Euro. Vorverkauf im Glimmstengel, Bahnhofstraße, und an Bord (Brooksdamm).

Ellerau In der Gemeinde Ellerau wächst der Unmut über die Norderstedter Verwaltung, weil die Bilanzen für die Jahre 2011 bis 2014 bislang nicht vorgelegt wurden. Finanzausschussvorsitzender Heiner Hahn (BVE) warf der Stadt vor, die Abschlüsse immer weiter hinauszuzögern und die Gemeinde vor sich herzutreiben– mit  Folgen für Ellerau. „So kriegen wir keinen Nachtragshaushalt genehmigt“, sagte er. Während der jüngsten Ratssitzung hatte Bürgermeister Eckart Urban (SPD) mitgeteilt, die Abschlüsse ließen wegen Krankheit und Urlaubszeit weiter auf sich warten. Nun soll der Norderstedter Verwaltung eine Frist  gesetzt werden.

Elmshorn Er war übel gelaunt, weil er sein Nickerchen beenden musste: Ein 32 Jahre alter Mann hat am Sonnabend um 23.30 Uhr im Elmshorner Bahnhof vier Polizeibeamte beschäftigt. Eine Zugbegleiterin der Nordbahn hatte die Ordnungshüter gerufen. Die eingesetzten Beamten nahmen sich des Problems an und mussten den 32-Jährigen, der schlafend im Zug saß, zunächst wecken. Der reagierte  äußerst aggressiv gegenüber den Bundespolizisten. Eine Streife der Elmshorner Polizei wurde zur Unterstützung gerufen. Erst die starke Präsenz der Ordnungshüter bewog den Mann zum Einlenken. Nachdem seine Personalien festgestellt worden waren, sprach die Polizei gegen den 32-Jährige einen Platzverweis für den Bahnhof aus.

Schenefeld Aufgrund der Urlaubszeit verschiebt sich die Rentenberatung mit dem ehrenamtlich tätigen Berater Harald Klähn in den Monaten August und September. Es wird für beide Monate nur einen Termin im Haus der Sozialberatung, Osterbrooksweg 4, geben. Dieser ist am Montag 28. August von 10-12 Uhr. In dieser Zeit gibt Klähn als Versichtertenberater Hilfestellung bei der Kontenklärung des Rentenversicherungskontos und bereitet Rentenanträge und Formulare vor. Für Rentenzwecke ist die Beratung kostenfrei.

Uetersen Zum ersten Töpfermarkt in der Geschichte von Langes Tannen ist am Wochenende an die Heidgrabener Straße eingeladen wurden. Initiatorin Manuela Brocks hatte 13 Töpfer nach Uetersen gelockt. Für Kinder war ein pädagogisches Angebot vorbereitet worden, auch für das leibliche Wohl der Besucher hatte die Veranstalterin gesorgt. Regen war Begleiter des Markts, er schreckte die Gäste aber nicht ab.

Hamburg In Hamburg ist am Montagmittag eine Wasserleitung in der Amsinckstraße geplatzt. Autos stauten sich auf der Verkehrsader zwischen Elbbrücken und Innenstadt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Das Wasser lief in umliegende Straßen, mehrere Zufahrten waren gesperrt. Bei dem kaputten Rohr handele es sich vermutlich um eine Hauptwasserleitung, hieß es. Feuerwehr, Polizei und Kräfte der Hamburger Wasserwerke waren im Einsatz. Wie lange die Sperrung bestehen bleibt, war zunächst unklar. Auch eine Tiefgarage stand unter Wasser.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holsteins Ex-Innenminister Klaus Buß (SPD) soll bei der Aufarbeitung der Rocker-Affäre bei der Landespolizei helfen. „Mir geht es darum, völlig unabhängig und ergebnisoffen alle Vorwürfe und Behauptungen überprüfen zu lassen, um das Vertrauen in die Arbeit und Handlungsweise unserer Polizei dauerhaft zu sichern und zu schützen“, sagte Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) am Montag. Er ernannte Buß zum unabhängigen Sonderbeauftragten in diesem Fall. Ihm zur Seite steht der frühere Geschäftsführer des Städteverbandes, Harald Rentsch.

Der A. Beig-Verlag fasst an dieser Stelle jeden Morgen die wichtigsten Meldungen seiner sieben Tageszeitungen im Kreis Pinneberg zusammen. Zwischen 5.30 Uhr und 10 Uhr erfahren Sie hier in Kürze, worüber gesprochen wird. Pinneberger Tageblatt, Quickborner Tageblatt, Schenefelder Tageblatt, Wedel-Schulauer Tageblatt, Barmstedter Zeitung, Uetersener Nachrichten und Elmshorner Nachrichten erscheinen mit Hintergründen montags bis sonnabends. Zusätzlich erscheinen die kostenlose Sonntagszeitung „tip – Tageblatt am Sonntag“ sowie die Wochenzeitung „Der Mittwoch“.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen