Voting des Tages : Sollte es während der Corona-Krise eine Mundschutzpflicht in der Öffentlichkeit geben?

An dieser Stelle finden Sie jeden Tag eine Umfrage zu einem aktuellen Thema.

Avatar_shz von
29. März 2020, 18:00 Uhr

Trifft man in der Öffentlichkeit auf Personen, die eine Schutzmaske tragen, sendet das für viele ein abschreckendes Signal aus. Es vermittelt den Eindruck, sich in unmittelbarer Gefahr zu befinden.

Ein Umstand, der sich dringend ändern muss, wie Dr. Mirko Magens erläutert. „Wir müssen eine Akzeptanz für Mundschutz schaffen“, fordert der Elmshorner Allgemeinmediziner. „Nicht derjenige, der eine Maske trägt sollte komisch angeguckt werden, sondern andersherum.“ Magens wirbt offensiv für den flächendeckenden Gebrauch von Atemschutz. Hintergrund ist die Gefahr der Tröpfcheninfektion.

Wir möchten in diesem Zusammenhang wissen:

Sollte es während der Corona-Krise eine Mundschutzpflicht in der Öffentlichkeit geben?

Ja, das halte ich für eine sinnvolle Maßnahme.
57,5%
Noch nicht. Erst, wenn die Fallzahlen weiter stark ansteigen
19,3%
Nein, das ist nicht nötig.
23,1%
 

Bitte beachten Sie: Bei unserem Voting des Tages können Sie innerhalb von 24 Stunden nach Veröffentlichung der Frage abstimmen. Anschließend ist nur noch das Ergebnis sichtbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen