zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

12. Dezember 2017 | 13:49 Uhr

Rekord! : So viele Autos mit PI gab’s noch nie

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Aktuelle Zulassungsstatistik: Hubraum, Alter, Kraftstoff – das fahren die Pinneberger.

von
erstellt am 10.Apr.2017 | 14:00 Uhr

Kreis Pinneberg | Mit dem Start der Osterferien rollt die Blechlawine wieder. Staus sind mittlerweile aber auch außerhalb der Schulferien an der Tagesordnung. Kein Wunder: Auf Deutschlands Straßen sind immer mehr Fahrzeuge unterwegs. Das zeigt der Blick in die Statistiken der Zulassungsbehörde des Kreises und des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). Diese weist ein Plus an Fahrzeugen für das gesamte Bundesgebiet aus – und im Zulassungsbezirk Pinneberg ist der Zuwachs sogar noch viel deutlicher. Nie gab es so viele Autos, Motorräder, Lastwagen und Anhänger mit dem PI-Kennzeichen.

Am 1. Januar 2017 betrug der Gesamtbestand an Fahrzeugen in Deutschland 62,6 Millionen. Ein Plus von 2,9 Prozent im Vergleich zu 2013. Im selben Zeitraum stieg die Fahrzeugzahl im Kreis Pinneberg um 6,8 Prozent. Waren 2013 noch 214.228 Autos, Krafträder, Lastwagen und Anhänger gemeldet, waren es in diesem Januar 228.858. Der Zuwachs ausschließlich an Autos und Krafträdern war in diesem Zeitraum nahezu identisch. 171.016 (davon 14.740 Krafträder) waren am 1. Januar in Pinneberg zugelassen. Vier Jahre zuvor waren es lediglich 159.927 (13.840) – ein Plus von 6,9 Prozent. Da wundert es wenig, dass die Zahl der Neuzulassungen im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht hat. 49.974 Fahrzeuge erhielten 2016 ein PI-Kennzeichen. 2013 waren es 44.701. Ein Zuwachs von 11,8 Prozent.

Zwei Drittel der Autos tanken Benzin

Und was tankt der Pinneberger Autofahrer? Hier hat Benzin mit 68,6 Prozent laut der aktuellsten Statistik des KBA mit dem Stichtag 1. Januar 2016 die Nase klar vorn. Diesel kommt auf 30 Prozent, Gas auf 0,9 und Sonstige wie Elektroantrieb auf 0,33 Prozent.

Und wie viel hat der Pinneberger Autofahrer unter seiner Haube? Nur 16,5 Prozent der 2016 gemeldeten Pkw hatten einen Hubraum von 2000 oder mehr Kubikzentimetern. Der Großteil, 47 Prozent, ist mit 1400 bis 1999 Kubikzentimetern unterwegs. Der Rest kommt mit 1399 Kubikzentimeter und weniger aus. Nur einen verschwindend geringen Anteil mit 0,05 Prozent machen die 80 gemeldeten Autos mit reinem Elektroantrieb aus.

 

Für jeden vierten Autofahrer mit PI-Kennzeichen ist laut KBA-Auswertung übrigens längst nicht alles im grünen Bereich. 26,8 Prozent der Pkw erreichen nicht die Euro-4-Schadstoffklasse und dürfen in Umweltzonen, die in immer mehr deutschen Innenstädten eingerichtet werden, nicht fahren.

Und wie alt ist das durchschnittliche Auto? Dazu gibt es keine Pinneberger Zahlen. In Schleswig-Holstein betrug das Durchschnittsalter am 1.  Januar 2017 jedoch 9,5 Jahre. Nur in Brandenburg sind die Autos im Vergleich der Bundesländer mit 9,8 Jahren noch älter. In Hamburg sind sie mit 8,9 übrigens am jüngsten. Der Bundesschnitt liegt bei 9,3 Jahren. Vor zehn Jahren betrug der Altersdurchschnitt noch 8,1 Jahre.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen