zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. August 2017 | 01:25 Uhr

Bauprojekt : So soll Pinnebergs City aussehen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Politik stellt Weichen für Umgestaltung der Innenstadt und das VR-Bank-Projekt nimmt Formen an. Beginnt der Bau im Frühjahr 2014?

Pinnebergs neue City – eine Stadt hofft auf den Wandel. Bereits seit Mitte Juni ist klar, dass die VR Bank voll mitzieht. Das Unternehmen wird seinen Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße opfern. Dort entsteht ein Büro– und Geschäftshaus. Investitionsvolumen: zwölf Millionen Euro. Aktuell werden in den politischen Gremien die letzten Stellschrauben angezogen. Geplanter Baubeginn: Frühjahr 2014.

Im Herbst 2015 soll die Laden-Passage, in die möglichst Kundenmagneten aus dem Bekleidungssektor einziehen sollen, fertig gestellt sein. Das Konzept sieht eine mehrgeschossige Bebauung mit 3300 Quadratmetern Bürofläche vor. Zudem werden etwa 4000 Quadratmeter Verkaufsfläche entstehen. Ergänzt wird das Ensemble um ein Parkhaus mit etwa 250 Stellflächen. Letzteres ersetzt das alte Arbeitsamt, das abgerissen wird.

Das Projekt der VR Bank ist nur ein Baustein bei der Umgestaltung der City. Die Kaufmannsfamilie Meyer zieht nördlich der Friedrich-Ebert-Straße derzeit einen neuen Edeka-Markt hoch. Eröffnet wird voraussichtlich im April 2014. Zeitgleich schließt der kleinere Edeka-Markt am Lindenplatz.

Anträge für die Bebauung des Kreishausareals sind bereits genehmigt. Auf dem Gelände an der Moltkestraße werden etwa 200 Wohneinheiten entstehen. Zudem geht man in der Pinneberger Stadtverwaltung weiterhin davon aus, dass der Gastronom Jens Stacklies, der in Hamburg das „Gröninger“-Brauhaus betriebt, seine seit 2008 geplante gläserne Brauerei samt Hotelbetrieb baut. Das dafür nötige Grundstück am Marktplatz besitzt Stacklies bereits.

 

zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen