zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

19. August 2017 | 22:39 Uhr

So feiert Pinneberg im Jahr 2014

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Vom Kleinkunstfestival bis zum Nikolauszumzug – die wichtigsten Termine der kommenden zwölf Monate stehen bereits fest

Das Pinneberger Weihnachtsdorf ist abgebaut, die Reste der Silvesterböller weggekehrt. Doch die Planungen für die nächsten Feste in der Kreisstadt laufen bereits auf Hochtouren. Der Kulturverein Pinneberg veranstaltet am Freitag, 24. Januar einen großen Bach-Abend im Ratssitzungssaal – dabei werden auch Werke der Geschwister von Johann Sebastian aufgeführt.

Den Auftakt in die Open-Air-Saison macht das Kleinkunstfestival „Comedy & Arts“. Am Sonnabend, 24., und Sonntag, 25. Mai, treffen sich schon zum zwölften Mal Jongleure, Stelzenläufer, Komiker und Schwertschlucker in der Innenstadt und zeigen ihr Können. Wer von den Besuchern die meisten roten Plastik-„Pinnies“ erhält, wird am Ende zum Publikumsliebling gekürt.

Am Sonntag, 15. Juni, rollen wieder chromblitzende Oldtimer durch den Kreis Pinneberg. Die von Tüftler Klaus-Jürgen Bahrke organisierte Rallye „Pinneberg Mobil“ startet auf dem Drosteivorplatz. 2013 waren 120 Fahrzeuge angetreten.

Vom Donnerstag, 3., bis Sonntag, 6. Juli, klirren dann vor der Drostei wieder die Gläser. Schon zum 23. Mal kommen Winzer aus ganz Deutschland zum Pinneberger Weinfest in die Kreisstadt und laden zum Verkosten ihrer Produkte ein.

Am Donnerstag, 7. August, beginnt das SummerJazz-Festival. Bis Sonntag, 10. August, durchweht dann Musik die Innenstadt.

Ganz in Weiß präsentiert sich der Drosteivorplatz am Sonnabend, 16. August. Das Stadtmarketing lädt zum „White Dinner“. Unter freiem Himmel soll edel gepicknickt werden, alle Bürger sind willkommen – solange sie sich vollständig weiß einkleiden.

Zum sechsten Mal organisiert das Stadtmarketing das Pinneberger Open-Air-Kino vor der Landdrostei. Vom Donnerstag, 21., bis Sonntag, 24. August, wird die große Leinwand jeden Abend in der Innenstadt aufgebaut, jeden Abend ein ausgewählter Kinofilm gezeigt.

Das Pinneberger Sommerfest steigt am Freitag, 5., und Sonnabend, 6. September, in der City. Dirk Matthiessen, Chef des Stadtmarketings: „Wir planen momentan das genaue Programm.“ Am Sonntag, 7. September, wird es dann sportlich. Die Pinneberger treten zum großen „Stadtwerkelauf“ an. Bis zu zehn Kilometer können trainierte Bürger in der Stadt zurücklegen.

Der Monat geht anschließend rockig weiter. Am Sonnabend, 13. September, heißt es wieder lautstark: Wake up Pi. Beim Musikfestival im Drosteipark spielen etablierte Rock- und Metalacts zusammen mit Nachwuchsbands aus der Stadt. Im vergangenen Jahr lockte die Veranstaltung 1500 Besucher an.

Während die Jugend rockt, kommen die jüngsten Pinneberger am Sonnabend,
21. September, auf ihre Kosten. Rund um die Drostei legen sich wieder zahlreiche Ehrenamtliche ins Zeug und veranstalten den „Pinneberger Kindertag“ mit reichlich Spielgelegenheiten.

Der Oktober steht dann im Zeichen des größten Erntedankfests von Schleswig-Holstein in Waldenau. Am Sonnabend, 4. Oktober, steigt vormittags das Volkstanzfest im Pinneberger Ortsteil, abends wird in den Erntedank getanzt. Am Sonntag, 5. Oktober, werden dann wieder tausende Besucher Waldenaus Straßen säumen, um den großen Erntedankumzug zu sehen.

Wenn der Winter dann vor der Tür steht, zieht am Sonnabend, 6. Dezember, der Nikolaus durch die Stadt und verteilt Geschenke.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen