zur Navigation springen

Benefizkonzert : Show der Superlative und Spendenrekord in Appen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ausgelassene Stimmung, tolle Musik und ein neuer Spendenrekord – „Appen musiziert“ übertraf am Sonnabend wieder einmal alle Erwartungen. Kommt 2015 Gauck?

shz.de von
erstellt am 13.Apr.2014 | 18:26 Uhr

Appen | Mehr als 4000 Besucher feierten eine ausgelassene Party und machten die größte ehrenamtliche Benefizveranstaltung für schwerstkranke Kinder zu einem für alle Beteiligten unvergesslichen Erlebnis. Boney M., Herman’s Hermits, Chris Andrews, die Seer aus Österreich, die Creedence Clearwater Revival Band, Marquess, Isabel Varell, Dirk Bielefeldt alias Herr Holm, Dunja Rajter sowie der Chor „Gospel Train“ – alle Künstler lieferten eine beeindruckende Show ab und rissen das Publikum mit. Selbst Stars wie Boney-M.-Sängerin Liz Mitchel schwärmten nach ihrem Auftritt von der fantastischen Atmosphäre in Appen.

Prominente Gäste wie Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und Innenminister Andreas Breitner (SPD) feierten kräftig mit. Albig betonte, dass der Einsatz von Organisator Rolf Heidenberger und seinen Helfern für schwerstkranke Kinder einzigartig sei. „Sie sorgen dafür, dass aus dunklen wieder helle Tage werden können“, lobte der Ministerpräsident.

Organisator Heidenberger durfte sich nicht nur über eine gelungene Veranstaltung, sondern auch über einen neuen Spendenrekord freuen. 378.000 Euro kamen diesmal zusammen. Damit wurde die Bestleistung von 371.000 Euro aus dem vorigen Jahr noch einmal gesteigert. „Alle Ehrenamtler haben wieder Großes und Großartiges bewegt“, sagte Heidenberger. „Appen musiziert“ sei ein Segen für Appen, den Kreis und das Land Schleswig-Holstein.

Wer nun glaubt, dass keine Steigerung mehr möglich ist, kennt Heidenberger schlecht. Die Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen von „Appen musiziert“ soll im Juni 2015 in einem Festzelt stattfinden, das 25.000 bis 30.000 Zuschauern Platz bietet. Die Kosten für ein solches Zelt dürften bei 65.000 Euro liegen. Die Suche nach Sponsoren hat bereits begonnen. Zu den Gästen soll laut Heidenberger dann sogar Bundespräsident Joachim Gauck gehören. Den Kontakt will Schleswig-Holsteins Innenminister Breitner herstellen.

Alles über die Show und das Drumherum lesen Sie auf unserer Sonderseite www.shz.de/appen-musiziert
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen