Serie startet: Interviews mit Politikern

von
21. Juli 2017, 14:53 Uhr

Die schleppende Schulsanierung, Personalquerelen innerhalb der Verwaltung, Sorgen um die Kita-Finanzierung – die Pinneberger Politik muss sich mit vielen Problemen auseinandersetzen. Bei manchen ist eine Lösung in Sicht, andere werden noch lange für Diskussionen sorgen. Nicht unbedingt zur Freude der Pinneberger Parteien. SPD, CDU, Bürgernahe, Grüne & Unabhängige und die FDP – in den Sommerinterviews, die ab morgen im Tageblatt veröffentlicht werden, nehmen die Partei- beziehungsweise Fraktionsspitzen kein Blatt vor den Mund. Im Fokus steht auch die Arbeit von Bürgermeisterin Urte Steinberg, die am 9. September 2018 wieder Verwaltungschefin von Pinneberg werden will und derzeit von ihrer Liebe zu dem Kommunalpolitiker Torsten Hauwetter (CDU) von sich reden macht. Erster Interviewpartner ist Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk (CDU).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen