zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

15. Dezember 2017 | 13:30 Uhr

Senioren-Union im Aufwind

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Zahl der Mitglieder unter dem neuen Vorstand gewachsen / Kreisvorsitzender Josef Werner leitet Wahlen

Seit seiner Wahl zum Vorsitzenden des Ortsverbands Quickborn und Umgebung im Sommer 2014 hat sich viel getan bei der Senioren-Union. „Wir haben die Mitgliederzahl trotz einiger Abgänge von 36 auf 56 steigern können“, gab Thomas Dänecke auf der Jahreshauptversammlung im Restaurant „Seegarten“ (Sporthotel) bekannt. „Das ist selbstverständlich das Ergebnis unserer gemeinsamen Vorstandsarbeit, aber auch unser Veranstaltungs-Programm hat viele Besucher überzeugt.“

Der Saal war voll besetzt, als Dänecke auf die Höhepunkte der Vorstandsarbeit zurückblickte: Eine Mischung aus „Klönschnack bei Kaffee und Kuchen“, Ausflügen und interessanten Vorträgen. Im vergangenen Jahr hatte der Erste Stadtrat Klaus-Hermann Hensel über die Renaturierung des Himmelmoors und die Wiedereinführung von Lorefahrten informiert.

Im Januar stand die Flüchtlingssituation in Quickborn im Fokus prominenter Referenten, darunter der Leiter der Polizeistation, Götz Nowobilski. In einem Ausblick auf 2016 gab der Vorsitzende bekannt, dass die Senioren am 21. April die Elbtunnelzentrale besuchen werden. Wer mitfahren möchte, meldet sich unter Telefon (0  41  06) 24  32 an.

Bei den Vorstandswahlen, die der Kreisvorsitzenden Josef Werner leitete, gab es einige Veränderungen: Thomas Dänecke bleibt Vorsitzender, zur Stellvertreterin ist Antje Bajus aufgerückt (in Abwesenheit gewählt). Neuer Schatzmeister wurde Hans Hermann Sumfleth. Diese Funktion hatte zehn Jahre lang Irmhild Spindler ausgeübt, die dafür besonders geehrt wurde. Beisitzer sind Gottfried Lotzin, Sylvia Behrends und Neu-Mitglied Walter Gerdau.

Werner lobte den Ortsverband für seine erfolgreichen Aktivitäten – darunter den Bürger-Service, der eine Internetkarte mit mehr als 170 Sitzbänken in Quickborn erstellt. Außerdem informierte er über Veranstaltungen des Kreisverbands, wie den Neujahrsempfang mit Peter Harry Carstensen, dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein.

Im April sei der russische Generalkonsul zu Gast, um über das Deutsch-Russische Verhältnis zu sprechen. Der Gast ging auch auf die „erschreckende Abwanderung“ von älteren Wählern zur AfD hin, was die Frage aufwerfe: „Wie können wir, auch angesichts der Landtagswahlen im Mai 2017, die älteren Bürger bei der Stange halten?“ Aktuelle Informationen und Einschätzungen „aus erster Hand“ würden im Mai auf einer Veranstaltung des Kreisverbands mit Staatssekretär Ole Schröder über die aktuelle Flüchtlings-Situation erwartet.

Die Glückwünsche der Stadt für den neuen Vorstand überbrachte Bürgervorsteher Henning Meyn (CDU). Ihm oblag die Aufgabe, in kurzer Zeit über zahlreiche Veränderungen beziehungsweise Vorhaben in Quickborn zu berichten. „Dafür brauchte ich drei bis vier Stunden, denn in Quickborn werden zur Zeit viele Baulücken geschlossen“, erklärte der Bürgervorsteher.

Als Beispiele nannte er das Plangebiet im Bereich Bahnstraße/Friedrichsgaber Straße/Lerchenweg. Auf dem Gelände des Gertrudenhofs hätten die Bauarbeiten bereits begonnen, an der Torfstraße sei das verwahrloste Haus abgerissen und der Bebauungsplan auf den Weg gebracht worden. Baupläne verfolge auch die evangelische Kirchengemeinde, und die Privatschule wolle sich auf dem Gelände der ehemaligen Schokoladenfabrik vergrößern.

„Und alle Projekte haben zur Folge, dass wir uns in Quickborn mit der Infrastruktur befassen müssen. Unsere acht Kindertagesstätten sind voll, wahrscheinlich wird es bald soweit sein, dass wir uns mit der Planung einer neuen Kita befassen müssen“, berichtete Meyn. Die Senioren zeigten sich sehr interessiert am aktuellen Geschehen. „Senioren-Union ist mehr als nur Kaffee und Kuchen“, betonte der Bürgervorsteher zum Abschluss.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen