zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. August 2017 | 14:39 Uhr

Seit 1981 eine Leidenschaft für den Blues

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Rellinger Turnverein präsentiert Kultduo Lars & Timpe

Beide sind Multitalente: Wolfgang Timpe (Gitarre/Gesang) studierte Musikwissenschaften. Seit 1969 arbeitete er als Studiomusiker. Er arbeitet seit 1980 als Toningenieur und komponierte/produzierte für namhafte Künstler. Als Mundharmonikaspieler hat sich Lars-Luis Linek (Mundharmonika/ Gesang) auf etwa 2000 Produktionen bei LP-Aufnahmen, Werbe- und Filmmusiken verewigt. Am Sonntag, 2. November, sind beide live-haftig im Rellinger Turnerheim.

Ab 15 Uhr lautet das Motto „Lars & Timpe – Blues op Platt“. Mittlerweile genießt das Duo Kultstatus, ist mit seinem plattdeutschen Bluesprogramm im gesamten norddeutschen Raum auf Tour. Kleinkunstbühnen, Open-Air-Festivals, Konzertsäle, Radio- und TV-Sendungen. Und eben das gemütliche Turnerheim an der Hohle Straße – die Vollblutmusiker lassen keine Gelegenheit aus, um ihre Fans zu begeistern.

Es dürfte den ein oder anderen Wiedererkennungsmoment geben, wenn Linek sein Instrument an die Lippen setzt: Sein charakteristischer Mundharmonika-Sound ist bekannt aus Sendungen wie Großstadtrevier, Sesamstraße, Sendung mit der Maus, Die Männer vom K 3, sowie aus Werbespots für Mercedes, Porsche, Opel, Renault, Commerzbank, Hamburger Sparkasse, Tiroler Volksbank, Burger King, Mac Donalds, Fielmann, Iglo, Lätta, Wasa, Media Markt, Ikea, Menthos, Rügenwalder, Kia, Cinemax, Hamburger Senat, Lufthansa und vielen anderen mehr.

Die erste Begegnung der Beiden liegt schon eine Weile zurück. Als Studiomusiker lernten sie sich 1981 kennen. Und verloren sich nicht mehr aus den Augen. Auch wenn die beiden Urgesteine der Hamburger Musikszene im Frühjahr 2011 das erste Mal live zusammen spielten.

Der Funke entwickelte sich zu einem offenen Feuer: Sie beschlossen sofort, zu zweit ein Live-Projekt ins Leben zu rufen. Die Idee: niederdeutsche Texte mit modernem akustischen Bluesrock. Denn beide verbindet ihre Leidenschaft für den Blues, den sie schon in ihrer frühen Jugend gespielt hatten, und ihre Liebe zur plattdeutschen Sprache.

Sie setzten sich also mit Mundharmonika und Gitarre in den Garten, und schon sprudelten die Ideen nur so – das neue Duo-Projekt war aus der Taufe gehoben. Die Reaktionen auf die Interpretation von eingängigen plattdeutschen Refrains waren überwältigend positiv. Die humorvollen Texte handeln vom täglichen Leben, vom Älterwerden, der mißglückten Liebe, dem Großstadtleben, oder von phantasievollen Tagträumen, kurzum – von Dingen, die jeder kennt.

Ihre neue CD „Schiet op La Paloma“ ist fertig. Die Beiden präsentieren ihr Repertoire von der dänischen Grenze bis zum Harz, von Ostfriesland bis Mecklenburg-Vorpommern. Und eben auch in Rellingen.



> Einlass ist ab 15 Uhr, Beginn ist um 16 Uhr. Tickets kosten zwölf Euro. Der Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle ist ab sofort.



Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen