zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

13. Dezember 2017 | 10:41 Uhr

Schule wie vor 120 Jahren

vom

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Halstenbek | Am Montag, 6. Mai, sind wir, die Klasse 4 c der Grund- und Gemeinschaftsschule an der Bek in Halstenbek, mit der S-Bahn zum Schulmuseum nach Hamburg gefahren. Nach einem kurzen Weg über die Reeperbahn wurden wir vor dem Museum von Gerd Schwaiger freundlich begrüßt.

Das Museum war früher einmal die höhere Lehranstalt, die 1886 gebaut wurde. Herr Schwaiger hat uns erklärt, wie die Mädchen und Knaben früher zur Schule gegangen sind.

Im Eingangsbereich sahen wir dann viele Schultüten, die an einem Ast von der Decke herab hingen. Herr Schwaiger hat uns erklärt, dass es damals zum Beispiel etwas ganz Tolles war, eine gekochte Kartoffel in seiner Schultüte zu haben. Dann wurde man nämlich beim Mittagessen satt und hatte mehr als die Geschwisterkinder. Danach sind wir in einen Raum gegangen, wo viele Gegenstände aus der Kaiserzeit zu entdecken waren. Herr Schwaiger hat uns vieles erklärt und mit uns geübt, wie die Kinder früher ihre Lehrer begrüßt haben.

Nach einer Frühstückspause sind wir dann in einen Unterrichtsraum aus der Kaiserzeit gegangen. Dazu mussten sich die Mädchen alle eine Schürze umbinden und die Jungen bekamen einen Matrosenkragen. Schon zu Hause hatten sich heute viele Kinder so wie früher angezogen: Die Mädchen mit Kleid und Zöpfen, die Jungen mit kurzer Hose und Scheitel.

Dann wurde Herr Schwaiger zum "Herrn Lehrer" und spielte eine Stunde mit uns eine Unterrichtsstunde zur Kaiserzeit nach. Fast die ganze Stunde mussten wir auf das Bild von Kaiser Wilhelm II. schauen. Dieser starrte ganz komisch zurück. Außerdem durften wir mit einem Griffel in der altdeutschen Schrift auf Schiefertafeln schreiben. Niemand durfte dazwischen reden und alle mussten aufrecht in ihrer Bank sitzen. Das war ganz schön anstrengend! Länger als einen Tag hätten wir das niemals durchgehalten! Zum Schluss durften wir uns im Shop Andenken kaufen. Dort gab es zum Beispiel Schiefertafeln und Griffel. Wir hatten im Schulmuseum viel Spaß und würden jedem einen Besuch dort empfehlen!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen