zur Navigation springen

Als erste Frau : Sarah Lampe ist die neue Leiterin der Kriminalpolizei in Pinneberg

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2015 | 12:01 Uhr

Pinneberg | Seit dem 1. Oktober leitet Sarah Lampe als erste Frau die Geschicke der Kriminalpolizeistelle Pinneberg an der Elmshorner Straße. Geboren und aufgewachsen ist die 34-Jährige in Ostwestfalen, genauer im Kreis Minden-Lübbecke. Nach dem Abitur verließ sie Nordrhein-Westfahlen in Richtung Schleswig-Holstein und begann im Jahr 2002 mit dem Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in Altenholz. 2005 schloss sie den Studiengang erfolgreich ab und wechselte in das Landeskriminalamt nach Kiel, wo sie acht Jahre in der Abteilung für polizeilichen Staatsschutz tätig war. Ihre Ausbildung für die Polizeilaufbahn im höheren Polizeivollzugsdienst in Hiltrup beendete sie im September dieses Jahres erfolgreich. Gleich im Anschluss daran konnte sie ihre neue Stelle in Pinneberg antreten.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als Leiterin einer der größten Kriminalpolizeistellen im Land und auf die damit verbundenen Herausforderungen in der polizeilichen Sachbearbeitung,die sich unteranderem aus der Randlage zu Hamburg ergeben“, sagt Lampe. „Besonders wichtig ist mir auch die professionelle Bearbeitung der Wohnungseinbruchskriminalität. Diese ist nur im Zusammenwirken aller polizeilichen Dienststellen möglich, deren gute Zusammenarbeit mir sehr am Herzen liegt.“

Zurzeit lebt Sarah Lampe noch in Eutin, plant jedoch in naher Zukunft den Umzug in die Kreisstadt. Zu ihrem Entschluss sagt Lampe: „Ich möchte mich meinen neuen Aufgaben hier in Pinneberg umfassend widmen können. Und ich finde dann hoffentlich auch wieder mehr Zeit für sportliche Aktivitäten. Außerdem freue ich mich auf Besuche in Hamburg.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen