zur Navigation springen

Pinneberger Kultur : Saisonauftakt mit Bläserklängen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kulturverein Pinneberg startet mit dem Ensemble 4.1 in die neue Spielzeit. Das Konzert ist 20. September im Ratssaal.

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Nach fünfmonatiger Pause ist es wieder soweit: Der Kulturverein Pinneberg, der derzeit um seine Vorstandsnachfolge ringt, startet in die nächste Konzertsaison. Diesen Freitag, 20. September, geht mit dem Ensemble 4.1 unter dem Motto „Klavier und Bläser“ um 20 Uhr im Ratssaal der Vorhang auf.

Mit dem Ensemble 4.1 ist dem Kulturverein erneut ein Coup gelungen. Die fünf Studienfreunde Jörg Schneider (Oboe, Jenaer Philharmoniker), Alexander Glücksmann (Klarinette, Berliner Symphoniker), Christoph Knitt (Fagott, Kammerakademie Potsdamm), Fritz Pahlmann (Horn, Staatskapelle Weimar) und Thomas Hoppe (Klavier, Atos Trio) sind national und international renommierte Musiker, die sich als Kammermusikensemble zusammengeschlossen haben und derzeit in Europas Konzertsälen unterwegs sind. Zum Repertoire der erstklassigen Instrumentalisten gehören die Wiener Klassiker Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven sowie unbekannte Komponisten des Fin-de-siècle, wie etwa Theodoor Verhey. Diese drei Komponisten kommen diesen Freitag auch in Pinneberg zu Gehör: Beethovens und Mozarts Quintette in Es-Dur (op. 16 und KV 452) für Klavier und Bläser sowie Verheys Klavierquintett Es-Dur (op. 20 von 1884) stehen auf dem Programm.

Außer der Tonart und der eher selten gehörten Besetzung mit dem weichen Holzbläserklang teilen sich Mozart und Beethoven auch einige motivische Gemeinsamkeiten: Der jüngere Beethoven eiferte dem Quintett, das Mozart einst in einem Brief als „das Beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“ bezeichnete, nach. Auch der niederländische Pianist, Cellist und Komponist Verhey (1848-1929) passt von der Besetzung und Tonart her in den Rahmen, ist jedoch – besonders mit dem üppigen Walzer im zweiten Satz – unverkennbar Romantisch und rundet den ansonsten Klassischen Abend in Es ab.

Karten für das Eröffnungskonzert des Bläserensembles sind, wie bisher, in der Buchhandlung „bücherwurm“, Dingstätte 27, für 15 Euro erhältlich. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. An der Abendkasse wird das Kontingent an Eintrittskarten bei Auftritten hochkarätiger Musiker erfahrungsgemäß knapp, daher lohnt es sich , unter der Telefonnummer (04101) 23211, frühzeitig Tickets für die Veranstaltung zu reservieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen