zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

26. September 2017 | 16:53 Uhr

Rotary erweitert Baumlehrpfad

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Pflanzaktion Zum Bestand gehört ab sofort auch eine Rotfichte / Auch Vertreter der Stadt waren dabei, als der Baum gesetzt wurde

Ausgerechnet am Sonnabend störten Regenfälle das Bestehen: Der Rotary Club Quickborn hatte aus Anlass der 10. Baumpflanzaktion am Freizeitsee zu einem Grillfest eingeladen, das nach getaner Arbeit stattfinden sollte. Trotz Regens rückte die Klasse 7 c der Comenius-Schule mit ihrem Lehrer Christian Gramann an. Auch Quickborns Bürgervorsteher Henning Meyn (CDU), Bürgermeister Thomas Köppl (CDU) und Kulturausschussvorsitzende Ingrid Cloyd-Nuckel (SPD) waren erschienen, um der Pflanzaktion einer Rotfichte beizuwohnen.

Neben zahlreichen Eltern der Schüler waren mit Amalia Diaz De Leon Derby aus Mexiko und Laura Sofia Sierra Martinez aus Kolumbien zwei Gäste des Clubs mit ihren Gastgebern erschienen. Köppl zeigte sich überrascht, dass eine Jury ausgerechnet die Rotfichte zum Baum des Jahres 2017 gekürt hat. Er habe nicht den Eindruck, dass zu wenig Fichten in deutschen Wäldern wachsen. Dennoch dankte er dem Rotary Club, den Schülern und dem Bauhof der Stadt für die Erweiterung des Baumlehrpfades. „Ich finde es toll, dass sich bei diesem Projekt Kinder und Erwachsene gemeinsam für den Freizeitsee engagieren“, sagte er.

Peter Heydorn, Rotarier und Inhaber einer Baumschule, sagte dazu: „ Mit der Aktion wollen wir dazu beitragen, das Gelände für Besucher attraktiver zu gestalten. Der Baum-Lehrpfad kann zusätzlich in den Biologieunterricht der Quickborner Schulen einbezogen werden.“ Die Schüler hatten sichtlich Freude daran, eine Schaufel in die Hand zu nehmen und das Pflanzloch mit der Rotfichte mit Erde zu füllen. Außerdem hatten vier Schüler ein kurzes Referat vorbereitet, um die Wichtigkeit der Rotfichte zu erläutern. So erfuhren die Besucher etwa, dass sich das Holz der Fichte zur Herstellung von Möbeln und Papier eignet. Man kann daraus auch filigrane Figuren und kostbare Instrumente wie Geigen herstellen. Auch wenn das Grillfest ausfiel, hatten die Rotarier für einen Imbiss und Getränke zur Stärkung gesorgt. Beim Eulenmarkt am Sonnabend, 16. September, haben alle Interessierten die Möglichkeit, ihr eigenes Rotfichten-Exemplar am Rotary-Stand zu erwerben.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen