Rellinger Maifest: Der Maurernachwuchs setzt Akzente

  <strong>Paul (3)</strong> war beim Bau einer Mauer kaum zu bremsen.
Paul (3) war beim Bau einer Mauer kaum zu bremsen.

shz.de von
27. Mai 2013, 01:14 Uhr

Rellingen | Die Stimmung beim Maifest vom Treffpunkt Rellingen am gestrigen Sonntag war trotz des miesen Wetters gut. Das zeigte sich besonders auf dem Arkadenhof, wo fünf Bands den mit Regenschirmen "bewaffneten" Zuhörern mit Rock und Pop tüchtig einheizten und Besucher an Imbissständen das ausgefallene Mittagessen nachgeholen.

Die kleinen Besucher zeigten sich vom Regen noch weniger gestört und betätigten sich vor der Passage mit Hilfe von Auszubildenden von Hass + Hatje als Bob der Baumeister. Bereits kurz nach Eröffnung der Veranstaltung herrschte unter dem Pavillondach Gedränge. Ausgestattet mit Helmen und Handschuhen machten sich die Kids an die Arbeit, bauten aus Lehm und Steinen kleine Mauern.

Valentina und Darleen zeigten sich ebenso wetterfest und verteilten im Auftrag von Hörgeräte-Zacho Rosen an die Besucher. Ein ausführlicher Bericht erscheint in dieser Zeitung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen