zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. Oktober 2017 | 03:18 Uhr

Quickborn : Rekordzeiten beim Stadtlauf

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Dieter Schwarzkopf siegt über 25 Kilometer beim Quickborn-Run. 460 Sportler treten an. Etliche Angemeldete verzichten auf Start.

shz.de von
erstellt am 16.Nov.2015 | 16:15 Uhr

Quickborn | Klitschnass und erschöpft, aber überglücklich kam Dieter Schwarzkopf als erster nach dem 25-Kilometer-Lauf des Quickborn-Run ins Ziel. Mit einer Zeit von 1:28:50 Stunden holte er den Sieg. 460 Läufer waren trotz des Dauerregens an den Start gegangen, darunter 40 Kinder. Den Startschuss auf dem Rathausplatz gab Bürgermeister Thomas Köppl (CDU). Doch bevor er dies tat, ließ er es sich nicht nehmen, die Besucher und Läufer zu einer Schweigeminute für die Opfer der Attentate in Frankreich aufzurufen.

Fast schien es so, als habe der Regen die Sportler zum schnelleren Laufen angespornt. „In diesem Jahr wurden gigantische Zeiten gelaufen. Damit hätte ich nicht gerechnet“, sagte Organisator René Coissier vom TuS Holstein Quickborn. Laut Croissier liegt die „magische Grenze“ beim 25-Kilometer-Lauf bei 1:30:00 Stunden. „Das wurde von so vielen in diesem Jahr getoppt wie noch nie“, freute sich der Organisator.

Eine herbe Enttäuschung für ihn war, dass zahlreiche bereits angemeldete Läufer gar nicht erst gekommen waren. „Wir hatten knapp 600 Anmeldungen. 170 sind nicht aufgetaucht. Das ist schon sehr ärgerlich“, sagte Croissier. Umso größer war für ihn die Freude, dass sich am Starttag noch 100 Läufer angemeldet hatten. Somit sei die Teilnehmerzahl im Vergleich zum letzten Jahr etwa gleich geblieben. Mit an den Start ging das Willkommensteam aus Norderstedt. „Die sind weit vorne gelandet. Das freut mich sehr“, sagte Croissier.

Kaum liefen die Teilnehmer des Quickborn-Runs ins Ziel ein, wurden sie von Helfern mit warmen und kalten Getränken versorgt. Während der anschließenden Siegerehrung verteilte der Organisator wie in jedem Jahr zahlreiche Preise unter den Besuchern und Läufern. Für jeden war etwas dabei.

10-Kilometer-Lauf: 1. Platz: Luigi Babusci (0:35:54), 2. Platz: Okubey Weldu (0:37:20), 3. Platz: Julian Theis (0:38:03).
25-Kilometer-Lauf: 1. Platz: Dieter Schwarzkopf (1:28:50), 2. Platz: Claudius Michalak (1:30:01), 3. Platz: Paul Muluve (1:36:56).
 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen