zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

19. August 2017 | 11:29 Uhr

Pinneberg : Reiten mitten in der City

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der Club Am Bilsbek feiert 90-jähriges Bestehen – und sucht dringend nach einem Abteilungsleiter Quadrille.

Pinneberg | Es riecht nach Pferdemist. Echte Landluft. Dabei ist die Pinneberger City gleich um die Ecke. Besuch beim Reiterverein Am Bilsbek, der seine Heimat am Haidkamp hat. Bei einem Club, der aktuell 200 Mitglieder zählt, 162 davon aktive Reiter. In diesem Jahr wird der Verein, der viele Talente hervorgebracht hat, 90 Jahre alt.

„Bei uns gibt es kein elitäres Denken, keine Cliquenbildung, der Zusammenhalt ist groß“, sagt Jürgen Schwandt. Der 78-Jährige ist Pressewart des Vereins, der seit 1973 die Anlage der Familie Lauck nutzen darf. Ernst-Hermann Lauck, einst erfolgreicher Turnierreiter, ist Ehrenvorsitzender. Sein Sohn Carsten folgt der Tradition des Vaters. Er engagiert sich ehrenamtlich für den Verein Am Bilsbek.

Etwa 100 Pferde sind derzeit in den Boxen am Haidkamp untergebracht. Auch Rebekka Koehne reitet für den Pinneberger Verein. Koehne gehört zum Team der Profireiterin Janne Friederike Meyer, unterstützt sie bei Turnieren. „Die Geselligkeit ist in diesem Verein sehr wichtig, es ist einfach gemütlich hier“, sagt sie.

Vereinschefin Britta Hönke nickt zustimmend. Sie betont die Bedeutung der Jugendarbeit. „Nachwuchs ist bei uns stets willkommen.“ Regelmäßig würden Turniere für die Jüngsten auf die Beine gestellt. Leider mangele es derzeit an einem Trainer, der sich um die Quadrillen-Abteilung kümmere.

Zweimal im Jahr organisiert der Verein Am Bilsbek Turniere, an denen auch Profis teilnehmen. Dergleichen ist eine logistische Herausforderung. „Die Reiter kommen mit immer größeren Fahrzeugen“, sagt Schwandt. Der Verein sei dankbar, dass das benachbarte Warenhaus Famila seinen Parkplatz zur Verfügung stelle.

Mitglieder zahlen beim Reitverein Am Bilsbek 60 Euro pro Jahr. Kinder sind mit 30 Euro jährlich dabei.

Der Reiterverein Am Bilsbek wurde 1924 mit 20 Reitern gegründet und hatte nach dem Zweiten Weltkrieg im Stall Ramcke an der Datumer Chaussee in Thesdorf sein Domizil. Seit 1973 ist der Club  am Haidkamp 35 auf dem Gelände des Reitstalls Lauck ansässig. Vereinschefin Britta Hönke ist telefonisch unter 0162-9772121 oder per E-Mail (B.Hoenke@t-online.de) zu erreichen.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Nov.2014 | 16:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen