Durchsuchung auch in Pinneberg : Razzia bei Lübecker Bauunternehmer: Konten mit 165.000 Euro eingefroren

Avatar_shz von 13. November 2020, 16:04 Uhr

Bei den umfangreichen Durchsuchungen wurden Geschäftsunterlagen, Handys, Laptops und Computer sichergestellt. Es besteht der Verdacht der Steuerhinterziehung und der Schwarzarbeit.

Pinneberg | Acht Durchsuchungen in drei Orten: Mit einem Großaufgebot haben Ermittler der Zoll- und Steuerfahndung am Donnerstag (12. November) Razzien bei einem Lübecker Bauunternehmer durchgeführt. Um welches Unternehmen es sich handelt, gab das Hauptzollamt Kiel nicht bekannt. Untersuchungen in acht Objekten in Lübeck, Pinneberg und Seevetal In insgesamt acht P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen