Rat bestätigt Eilentscheidung

Avatar_shz von
02. Februar 2013, 01:14 Uhr

Pinneberg | Die Ratsversammlung hat die Eilentscheidung des Ersten Stadtradts Klaus Seyfert, den direkten Ankauf des Eggerstedtgeländes durch die Stadt vorzubereiten, mit den Stimmen von SPD und CDU bestätigt. Vor der Abstimmung kritisierten Grüne und FDP Seyferts Manöver. "Mit dieser Entscheidung wurde die Opposition ausgehebelt", beklagte Manfred Stache (Grüne). Bei einer Beibehaltung des GmbH-Modells wäre der Stadt auch kein finanzieller Schaden durch die steigenden Bodenpreise enstanden. Seyfert hatte seine Entscheidung mit drohenden 500 000 Euro Mehrkosten begründet. Er betonte außerdem: "Es ging bei der Entscheidung vor allem darum, Fristen einzuhalten. Die Ratsversammlung kann sie jederzeit rückgängig machen."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen