zur Navigation springen

Tornesch : Ralf Dörling ist neuer Anglerkönig

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kapitaler Fang: Der 45-jährige Tornescher erhält die Auszeichnung dank eines knapp drei Kilogramm schweren Fisches.

Bereits 1998 erhielt er die wertvollste Trophäe, die der Sportangelverein (SAV) Uetersen-Tornesch zu vergeben hat. Jetzt hat es Ralf Dörling noch einmal geschafft: Der 45-Jährige wurde zum Anglerkönig der Gemeinschaft gekürt. Die feierliche Zeremonie war einer der Höhepunkte des traditionellen Anglerballs des Vereins, zum dem sich etwa 100 Besucher in der Tornescher Gaststätte „Birkenhain“ eingefunden hatten.

Vereins-Vize Markus Pulst und Sportwart Thomas Dörling überreichten dem frisch gekrönten Regenten die Königskette und einen Pokal. Ehefrau Melanie erhielt einen großen Blumenstrauß. Ralf Dörling, von Hauptberuf Fleischermeister, hält dem SAV seit mehr als 20 Jahren die Treue. Bei den insgesamt sechs vereinsinternen Veranstaltungen, dazu gehören unter anderem ein Brandungsangeln an der Ostsee sowie das Fischen an der Pinnau und am Nord-Ostsee-Kanal, hatte er am 1. Mai dieses Jahres die größte Beute an Land gezogen – einen exakt 2950 Gramm schweren Brassen. „Einen Fisch dieser Größe zu fangen ist ungewöhnlich und deshalb etwas Besonderes“, sagte Pulst.

Nach der Krönungszeremonie trat das Königspaar zum obligatorischen Ehrentanz an. Die Gäste bildeten eine Runde und klatschten den Takt der Musik mit. „DJ Djordje“, der beim Anglerball seit zehn Jahren Scheiben mit Schlagern und Oldies auf den Plattenteller legt, sorgte anschließend dafür, dass das Parkett stets tüchtig strapaziert wurde. Eine Unterbrechung gab es lediglich, als die Hauptgewinner der Tombola bekanntgegeben wurden. Für die Lotterie hatten die Angler 200 Preise zusammengestellt, darunter mehr als 100 selbst geräucherte Aale und Forellen sowie von Betrieben aus der Region gestiftete Sachpreise wie Angelutensilien, Haushaltsgeräte und als Hauptgewinn einen Tablet-Computer.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen