zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

20. November 2017 | 15:01 Uhr

Promi-Rennen mit Trampe

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Rellinger Maifest City Giro als zentraler Höhepunkt / Kaufleute im „Treffpunkt“ verzichten auf Schlager

Schlager auf die Ohren – das war gestern. Die Rellinger Kaufleute setzen in diesem Jahr während des obligatorischen Maifests am Sonntag, 14. Mai, einen anderen Schwerpunkt: „So, wie wir das Bobbycar-Rennen und den Familienlauf in unser Apfelfest integriert haben, soll der City Giro der zentrale Höhepunkt des Maifests sein“, sagt Claas Neuhoff, der Vorsitzende des Zusammenschlusses der Rellinger Kaufleute und Gewerbetreibenden.

Es geht um ein spektakuläres Radrennen, das der Baumschulengemeinde an diesem Tag präsentiert wird. Das Ereignis ist penibel von den Machern durchorganisiert. Der erste Startschuss ertönt um 9.30 Uhr für die Hobbyklasse ab 18 Jahren. Bis 16 Uhr folgen acht weitere Rennen. Darunter die „Fetten Reifen“ für Kinder, zahlreiche Nachwuchswettbewerbe, ein Promi-Rennen – mit dabei ist Bürgermeister Marc Trampe (parteilos). Und als Höhepunkt der Centro Thomsen City Giro über 70 Kilometer, für Fahrer der Halbprofi- sowie A-, B- und C-Klasse.

Schon 2008 bis 2010 hatte es in Rellingen Radrennen gegeben. Nach vielen Höhen und Tiefen der Sportart ist es nun wieder soweit: „Wir haben uns entschlossen, das Rennen in einem neuen Format wieder aufleben zu lassen“, sagt Treffpunkt-Mitglied Bernd Dankowski. Er bringt eine Menge Erfahrung ein: Seit dem Jahr 2014 ist Dankowski auch Vorsitzender des Hamburger Radsportverbands. Neuhoff ergänzt: „Wir wollen Rellingen um eine Attraktion reicher machen, die zukünftig ein fester Bestandteil des Eventkalenders werden soll.“

Start und Ziel der ausgemessenen Ein-Kilometer-Runde ist vor Dankowkis Firma DPRT an der Hauptstraße. Dann geht es über die Friedenstraße, die Hohle Straße und die Poststraße zurück auf die Hauptstraße. Neuhoff: „Mit den drei 90-Grad-Kurven ist die Strecke sehr anspruchsvoll.“ Für die Rennen wird es Absperrgitter geben, damit verhindert wird, dass Fußgänger auf den Kurs geraten. Das Überqueren der Fahrbahn wird an speziell gesicherten Stellen möglich sein.

Radspektakel ist das Eine. Doch die Festbesucher erwartet noch mehrere weitere Attraktionen: Die Geschäfte stehen zum verkaufsoffenen Sonntag bereit. Die von der Rellinger Firma CTP gesponserte Eventbühne auf dem Arkadenhof wird der Auftrittsort der Schülerband „Golden Nugget“ aus Ellerbek, der „Steel-Skiffle-Gang“ und der Johnny-Cash-Coverband „Go for Cash“ sein. Neuhoff: „Wir sind froh, dass wir jetzt diese Bühne haben und die Bands nicht mehr auf einer Lastwagen-Ladefläche spielen müssen.“

Nicht fehlen dürfen diverse Verpflegungsstände, das beliebte Kinderkarussell und die „Bob der Baumeister“-Aktion, bei der sich der Nachwuchs dank des Engagements der Firma Thomas Müller Bauausführungen sowie von Hass  +  Hatje als Mini-Handwerker versuchen können.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen