Ellerau : Poolparty im Freibad

Die vier Mädchen genossen sichtlich die Abkühlung im Schwimmbecken.
1 von 3
Die vier Mädchen genossen sichtlich die Abkühlung im Schwimmbecken.

200 Schüler und Eltern waren bei der Poolparty im Freibad Ellerau. Großer Ansturm auf die „Walk on Water“-Bälle.

Avatar_shz von
14. Juli 2014, 10:00 Uhr

Ellerau | Fröhliche Kindergesichter, kunstvolle Sprünge in das tiefe Nass, laute Musik und eine ausgelassene Stimmung – das versprach die Poolparty unter strahlend blauem Himmel im Ellerauer Freibad. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Freibad die Aktion. Um die 200 Schüler und Eltern tummelten sich in den beiden Schwimmbecken und hatten eine Menge Spaß. „Ich bin zum ersten Mal dabei, aber ich finde es ganz toll hier und ich werde das nächste Mal wiederkommen“, erzählte der 13-jährige Felix. Auch die 14-jährige Maria war vollkommen begeistert. „Ich hab letztens erst mein Zeugnis bekommen und das war leider nicht so gut und da war ich sehr traurig. Aber hier kann ich das erstmal vergessen und ganz viel Spaß haben“, sagte die Schülerin.

Doch ein ganz besonderer Höhepunkt war für die Kinder und Jugendlichen die Aktion „Walk on Water“. Hier konnte in den Bällen gewissermaßen über das Wasser gelaufen werden. Zuerst wurden sie aufgepustet und nachdem der Nutzer in dem Ball verschwunden war, wurde dieser mit einem Neopren-Reißverschluss wasserdicht verschlossen. Drei Bälle brachten die vier Mitarbeiter von „Ravena Events“ mit. „Es ist eine ganz andere Welt in die man dabei eintaucht. Kaum ist der Reißverschluss zu, ist komplette Ruhe um einen und man kann mal abschalten“, erklärte Wilma Kruse von „Ravena Events“. Alle Bälle waren an Seilen befestigt, damit eine hundertprozentige Sicherheit gewährleistet werden konnte. Die Schlange der Kinder war bereits eine Stunde vor dem Einsatz der Bälle lang und sie alle warteten ganz gespannt auf das tolle Erlebnis.

Auch die beiden Schwimmmeister Siegrief Scheiwe und Jens Röding hatten alles im Blick und achteten darauf, dass die zahlreichen Besucher sich nicht verletzten. Nichtsdestotrotz stand der Spaß auch bei den beiden an oberster Stelle. „Es ist der Anfang der Ferien. Da soll man Spaß haben, Musik hören und ganz entspannt in die Sommerferien kommen“, sagte Röding.

Eine weitere Poolparty ist für das Ende der Ferien geplant. „Man muss den Kindern ja schließlich etwas bieten“, sagte Röding weiter. Das Datum steht noch nicht fest.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen