Pinneberg : Polizisten erleiden Knalltrauma durch illegale Böller

Unbekannte haben vor der Polizeiwache illegale Pyrotechnik abgefeuert. Der Kampfmittelräumdienst musste anrücken.

shz.de von
24. Juli 2015, 12:45 Uhr

Pinneberg | Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag auf dem Besucherparkplatz der Pinneberger Polizei illegale Pyrotechnik gezündet. „Der extrem laute Knall ging mit einem hellen Lichtblitz und einer anschließenden Rauchentwicklung einher“, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts am Freitag. Drei Beamte erlitten ein Knalltrauma, konnten ihren Dienst aber fortsetzen. Sachschäden richtete der Sprengkörper nicht an. Allerdings musste der Kampfmittelräumdienst anrücken, um noch in der Nacht einen Sprengkörper sicherzustellen, der nicht explodiert war. Die Fahndung nach den Tätern blieb zunächst erfolglos.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert