Plüschtiere für die kleinen Patienten

Die Freude  über das Präsent war groß.
Die Freude über das Präsent war groß.

von
02. September 2018, 12:35 Uhr

Eine besonders tolle Idee zum 160 Geburtstag des Pinneberger Tageblattes hatte das Personal der Kinderklinik der Regioklinik in Pinneberg. Redaktionsleiter Jan Schönstedt und seine Kollegen durfte am Sonnabend eine Riesentorte entgegennehmen – Marzipan mit Himbeersahne und ausdrucksvoller Dekoration. Aber auch das Tageblatt-Team kam nicht mit leeren Händen. Tüten voller Plüschtiere hatten sie im Gepäck: Zeitungs-Wal Piet oder eine Zeitungsente Paula standen für die Kinder der Station zur Auswahl.

Auch an die Neugeborenen-Station und die Patientenaufnahme wurden Tüten für die Verteilung an junge Patienten in die Hände der Stationen des dortigen Personals übergeben. Die Kinderklinik hat derzeit zwölf kleine Patienten. Bereichsleiterin Sabine Winter erläuterte: „In der Regel haben wir im Sommer weniger Patienten. Im Herbst werden es wieder mehr. Derzeit sind zwölf Patienten auf der Station.“ Die Kooperation mit dem Altonaer Krankenhaus erlaube den Austausch von Fachärzten, so dass die Kinderklinik der Regio-Klinik mit ihrem Leistungsspektrum gut aufgestellt sei.

Natürlich wurde die Geburtstagstorte gleich zur Verkostung frei gegeben, wer wollte, konnte sich an Torte oder Popcorn, frisch aus der eigens aufgestellten Popcornmaschine, gütlich tun. Redaktionsleiter Schönsted sagt Danke für diese nette Geste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen