Schulsozialarbeit : Pinneberger Schüler haben das Nachsehen

shz+ Logo
Unterstützung für Schüler, Entlastung für Lehrer: In Pinneberg fehlen zur Betreuung der Kinder 2,8 Schulsozialarbeiter – eine angedachte Stellenumwidmung, die kurzfristig helfen sollte, ist nun nicht möglich.  Symbolbild: Frank Rumpenhorst/dpa
Unterstützung für Schüler, Entlastung für Lehrer: In Pinneberg fehlen zur Betreuung der Kinder 2,8 Schulsozialarbeiter – eine angedachte Stellenumwidmung, die kurzfristig helfen sollte, ist nun nicht möglich. Symbolbild: Frank Rumpenhorst/dpa

Poitiik beschließt: Vorerst werden keine weiteren Stellen geschaffen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
10. Mai 2019, 16:30 Uhr

Pinneberg | Das Thema Schulsozialarbeit beschäftigt die Politik in der Kreisstadt weiterhin. Bereits im vergangenen Schulausschuss wurde der akute Bedarf durch Pinnebergs Schulleiter verdeutlicht. Dort wurde die Bürg...

Pigbenren | saD Taemh ebilcuoihsSraztla htecsbägitf dei lkPitio in rde ersaitsKdt einrht.wei strBeie im ngeneragevn shshslsuucaScu euwdr der ekaut deraBf cudrh Prsgennibe rliSelehtuc uret.detvlchi orDt wudre edi eeiiütrrsBergnm Uetr tgSrnebei i)o(tpearsl aftbarg,teu uz efprün, ob elSltne eemutmdiwg ewnedr nekönn, um mde tuneka defBar ovn lten lS,e28 eetrghc zu .rnweed uhcA red hcssAsusu ürf d,egJun trpoS und tlruuK hmna sihc drisee aechS ni enseri nstengjü iztnSug an. ndU rde Teron war dem des seSuhchssculsuas echi:lg Die uwlnaegrtV susm nhandle.

eeiFr eeseLtllenr nknenö hctni uewmmditge rewend

In rehim etBchir sgaet erSib,etgn sads eid neeifr lelnLertsee ihtcn weumgtdmei deewrn nnöekn – ennd eis nsdi rgneerig besdl.ote alegnA laTortbd SD)P( erhabct eien enreda Idee tenreu in.e ei„W itshe es imt enangnosetn eetnPllrsetjko ?usa lcoShe ntknnöe fasghnfece n“rweed. Doch girtSeben rwa ,rzebtuegü idenenanm ürf niee fetsietbre Ptlseerekljto rüf nei salebh ahrJ uz nniefd. „Wo thste ,ndne sdas run ürf ein bahsle Jrah rbstteeif neerwd f?dar naM nnka dsa doch uaf ziwe isb redi erhJa eaws,iu“net os abtorTld. sE heeg ,amrud dne elnSuhc ejtzt zu lhefen nud ncith md,ura rhdcu nsblglpdeumnSierlotfnee se end hScnleu rehnweiit hwsrce zu ,ncmhae die ailleScoiusztbhar zu btrbeni.ee

Doch wnen tejzt owsiseo nhcsti gtnae wdener nen,ök sei die eoVgalr nnt,göui sgaet ide ieSPDnrl. ei„D leoVgra esnttnad afu chsWun des ushuhl“csscsS,usea iswe ied tmneüsiegrreBri .ba nI iener Piuiegtrtmseslne tstelel niphaeRauretsscrh eMnra Urctushka gtnseer udmez :rcitgih aF„ur Stenriebg nkan neiek unntElslenieg enoh enie telSle mi aepletnllnS vno emrh lsa csseh noMenta .“nnvmoeehr Dsei eis mi aarfrgaP 9 ztsAab 1 dre eeraD-vilmGnkpnpddosnueagthshrueio eevgrr.hineobcs

etQulaifrizie Ktrefä isdn alanMgewre

rndfeaM echatS Güenr( nud nbaiäehggU)n snrtetzüeutt dojech eid tü„zhifegier sksDou“is.ni irW„ nnknöe doch htcni iemrm srte neEd dse hJeasr ninee ptnlSneleal ntrbee.eari Wir nsmsüe cdho die udeattnerfen bmPoerle – wie es sei jttze gtib – onshc inaelm ek.ücicnte“sghrib eeDrsi Mgninue hsscneols hsci ide daenswnene tlPirkoei a.n dUn :temdzrto riW„ abenh zjett keunta aBfedr na Snerzrtaicllbaueohsi nud ide Suhclen eabhn snu tngiändsi um efilH neb.eegt sUn etlgi ,adanr neie chsnelel nLgösu uz enf,ni“d eetuetmrinagr lbodTa.rt

Ein eiatnriurmsltbateVwgre warf eenni wte,enrei wgicthien stApek ni den Rma.u s„E ist ein sieshrigecw ntUfnenr,eag izfuaeteqiilr eräKtf zu i“dfn.ne Dcoh datmi gba shci ehtSca itnch reufz.enid nnW„e iwr rag chint setr n,fanenag Kfteär uz nefi,nd riwd es agr shtnci h.“erm iEgin awern cshi ide :kPilitreo ürF die sntheäc ngStizu des uSalchssssechsuu soll se niee eeun eaolgrV dre tweruVnagl zmu tNclahenlganapetslsr b.ngee

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen