Entenrennen der Rotarier : Pinneberger Quietscheenten liefern sich ein Schneckenrennen

Avatar_shz von 14. September 2020, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos) ließ die Plastikenten auf die Pinnau regnen.

Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos) ließ die Plastikenten auf die Pinnau regnen.

3.500 Starter waren dabei beim „längste Entenrennen der Geschichte“ auf der Pinneberger Pinnau.

Pinneberg | „Die Blätter werden schon langsamer“, stellte Saim „Kasi“ Cetinkaya beim Blick auf die Pinnau fest. Die wenigen Besucher vom Rotary Club Pinneberg und dem Technischen Hilfswerk (THW) starrten Sonnabend (12. September) gebannt von der Pinnaubrücke auf das...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen