zur Navigation springen

Zahlreiche Großveranstaltungen : Pinneberg startet in die Open-Air-Saison

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Vereine und Verbände organisieren zahlreiche Großveranstaltungen. Erntedankfest in Waldenau mit 30.000 Besuchern größtes Event.

Pinneberg | Sie sind aus dem Stadtleben nicht wegzudenen: Pinnebergs Vereine. Deren Mitglieder sorgen für zahlreiche Großveranstaltungen in der Kreisstadt, die das Leben lebenswerter machen. 17  Großveranstaltungen sind vom Fahrradfrühling bis zum Weihnachtsdorf geplant. Viele davon werden von Vereinen ehrenamtlich ausgerichtet.

Die Ortsgruppe Pinneberg des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), die Kreisverkehrswacht Pinneberg, der Verein Lokale Agenda 21, die Radsportfreunde Pinneberg, der Regionalpark Wedeler Au und der Tandemclub Weisse Speiche gestalten während des verkaufsoffenen Sonntags am 10. April ab 12 Uhr den „Fahrradfrühling“ auf dem Drosteiplatz. Auf einem Energierad können die Besucher am eigenen Leib erfahren, wie anstrengend es sein kann, Strom zu erzeugen. Die Organisatoren liefern Tipps zur Fahrradpflege und -reparatur sowie Ausflugszielen in der Region. Wer seinen Drahtesel vor Diebstählen schützen will, kann diesen am Stand des ADFC codieren lassen. Mitglieder zahlen fünf Euro, Nichtmitglieder acht Euro. Wer während des „Fahrradfrühlings“ ADFC-Mitglied wird, erhält die Codierung umsonst.

Der Pfingstsonnabend, 15. Mai, steht auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen des Quellentalfests. Zum fünften Mal wird dieses von der Neuen GeWoGe für ihre Mieter und Genossenschaftsanteilsinhaber ausgerichtet. Bei gutem Wetter werden wie in den Vorjahren wieder tausende Besucher rund um den Kreisel Heinrich-Christiansen-Straße / Saarlandstraße erwartet. Los geht es um 12 Uhr. Gefeiert wird bis Mitternacht.

„Atemlos“:  Helene-Fischer-Double Vivien begeisterte die zahlreichen Besucher auf dem Quellentalfest. Termin für 2016: 15. Mai.
„Atemlos“: Helene-Fischer-Double Vivien begeisterte die zahlreichen Besucher auf dem Quellentalfest. Termin für 2016: 15. Mai. Foto: Fröhlig

Historische Gefährte werden am Sonntag, 22. Mai, bei „Pinneberg Mobil“ das Bild auf dem Drosteiplatz prägen. Präsentiert werden Fahrzeuge, die nicht jünger als Baujahr 1985 sind. Ab 8.30 Uhr wird Klaus-Jürgen Bahrke, Vorsitzender des Vereins Technikfreunde Pinneberg, Oldtimer vor Ort sein. Dann starten die Autos zur touristischen Veteranenfahrt. Außer der Ausfahrt finden ein allgemeines Oldtimertreffen auf der Drosteiwiese und auf dem Drosteiplatz sowie ein kleiner Teilemarkt statt. Zudem sollen parallel die Treffen der Ford-, Audi-, Wartburg-, Trabant-, BMW- und Citroen-2-CV-Fahrer stattfinden.

Weiße Kleidung (außer Schuhe), weiße Tischdecken, weißes Geschirr – das sind die Teilnahmebedingungen für die sechste Auflage des „White Dinners“ am Sonnabend, 6. August, auf dem Drosteiplatz. Die Farbkleckser setzten die Gerichte und Getränke, die man ebenso selbst mitbringen muss wie die Sitzgelegenheiten. Beginn ist um 17 Uhr. Wenn das Wetter mitspielt, soll bis 22 Uhr getafelt werden.

Mehr als 40 Vereine und Organisationen haben vergangenes Jahr beim 20. Kindertag ihre Stände aufgebaut. Dieses Jahr wird die Drosteiwiese am 11. September zum Kinderspielplatz.
Mehr als 40 Vereine und Organisationen haben vergangenes Jahr beim 20. Kindertag ihre Stände aufgebaut. Dieses Jahr wird die Drosteiwiese am 11. September zum Kinderspielplatz. Foto: Fröhlig

Das Summerjazz Festival feiert von Donnerstag bis Sonntag, 11. bis 14. August, seine 20. Auflage in Pinnebergs Innenstadt. Auf sieben Bühnen finden an den vier Tagen mehr als 50 Konzerte statt. Das Bewerbungsverfahren für Musiker endete am Donnerstag. Nun werden die Organisatoren des Fördervereins Summerjazz Pinneberg die Künstler sichten, um wieder ein attraktives Programm mit nationalen und internationalen Topacts auf die Beine zu stellen.

Musikalisch wird es auch am Sonnabend, 10. September. Allerdings dürften die Bands, die beim „Wake up pi“-Festival auf der Drosteiwiese auftreten weit entfernt sein vom Thema Jazz. Von 14 bis 22 Uhr wird auf der Drosteiwiese gerockt. Dabei gilt ein Motto, das sich der Verbund Schulsozialarbeit und offene Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Pinneberg vor Jahren gegeben hat: umsonst und draußen.

Einen Tag später, am Sonntag, 11. September, veranstalten der Verein Pinneberger Kinder und die Stadt Pinneberg den traditionellen Kindertag auf der Drosteiwiese. Zahlreiche Vereine und Verbände präsentieren von 11 bis 17 Uhr ihre Aktivitäten und bieten zahlreiche Mitmachaktionen für Kinder an. Wasserspiele, Hüpfburg, Kinderschminken, Kistenstapeln, Fußballturniere, Kletterwand sind dabei für alle Kinder kostenlos. „Wir können stolz sein auf unsere Vereine und Organisationen, die viel für unsere Stadt leisten“, sagt Kurt Desselmann, Vorsitzender des Vereins Pinneberger Kinder.

Beim Erntedankfest in Waldenau gibt es Süßes für die Kinder. Dieses Jahr wird am 2. Oktober gefeiert
Beim Erntedankfest in Waldenau gibt es Süßes für die Kinder. Dieses Jahr wird am 2. Oktober gefeiert Foto: Fröhlig

Mit etwa 30.000 Besuchern ist das Erntedankfest in Waldenau eines der größten in ganz Norddeutschland. Mehr als 70 Vereine nahmen im vergangenem Jahr mit eigenen Motivwagen und Fußgruppen an dem Umzug durch die Gemeinde teil. In diesem Jahr findet er am Sonntag, 2. Oktober, statt. Auf dem Festplatz am Jappoweg wird ab 11 Uhr gefeiert. Der vom Bürgerverein Waldenau-Datum von 1934 organisierte Umzug beginnt gegen 13 Uhr. Nach etwa vier Stunden endet dieser wieder am Festplatz, wo bis in den Abend gefeiert werden kann.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Apr.2016 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen