zur Navigation springen

1000 Besucher erwartet : Pinneberg hofft auf großes Kino

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die sechste Auflage des Open-Air-Kinos vor der Drostei ist für Donnerstag bis Sonnabend, 21. bis 23. August, geplant. Zu sehen gib's jeweils einen Haupt- sowie einen Kurzfilm, unter anderem die Komödie „Fack ju Göthe“.

Pinneberg | Eine 40 Quadratmeter große Leinwand. Ein Budget in Höhe von 10 000 Euro. Bis zu 1000 Zuschauer auf dem Drosteiplatz. Das sind die Eckdaten der sechsten Ausgabe des Pinneberger Open-Air-Kinofestivals. Das dreitägige Fest für Cineasten beginnt am Donnerstag, 21. August. „Wir hoffen auf großes Kino in Pinneberg“, sagt Dirk Matthiessen, City-Manager der Kreisstadt.

Los geht es an den drei Abenden jeweils um 20.45 Uhr. Vor dem Hauptfilm gibt es Kurzstreifen zu sehen. Zur Eröffnung des Festivals wird die deutsche Tragikkomödie „Da geht noch was“ gezeigt. „Ein Werk mit viel Tiefgang“, sagt Matthiessens Kollegin Claudia Patt. Sie habe den Film kürzlich im Flugzeug gesehen. „Da saßen einige weinende Männer um mich herum.“

Weiter geht’s am Freitag, 22. August, mit dem größten deutschen Publikumserfolg der vergangenen Jahre. Die Komödie „Fack ju Göthe“ von Bora Dagtekin lockte Millionen in die Lichtspielhäuser. „Das ist unser Angebot an die jungen Pinneberger“, sagt Patt. In dem Streifen geht es um einen Bankräuber, der – frisch aus dem Knast entlassen – an einer Schule als Aushilfslehrer eingestellt wird.

Für Sonnabend, 23. August, haben die Veranstalter mit „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ wieder etwas fürs Herz in petto. Der Film zeichnet das Portrait eines zurückgezogenen Archivars, der die Liebe seines Lebens findet und beginnt, seine Träume zu leben. Ein mit Ben Stiller, Sean Penn und Shirley MacLaine hochkarätig besetztes Stück Kinogeschichte, in dem Stiller auch Regie führte.

Die Erfahrungen der Vorjahre haben die Programmgestaltung geprägt. „Actionstreifen ziehen in unserer Stadt nicht, da kommt kaum jemand“, weiß Patt. „Pinneberger mögen es eben anspruchsvoll.“ Mitbringen sollten die Besucher ihre eigenen Sitzgelegenheiten.

Auf die Beine gestellt wird das Freiluftspektakel vor der barocken Landdrostei vom Stadtmarketing Pinneberg. Als Sponsoren hat City-Manager Matthiessen die Volksbank Pinneberg-Elmshorn sowie die Stadtwerke, das Unternehmen pinnau.com und Defakto Versicherungsmakler im Boot. Der Round Table übernimmt wie in den Vorjahren die Versorgung mit Getränken. Auch ein Grillstand wird auf dem Drosteiplatz stehen. Matthiessen: „Wir hoffen für die Tage vor allem auf gutes Wetter.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen