Pinneberg bekommt Platz der Kinderrechte

von
07. November 2018, 12:26 Uhr

Anlässlich einer bundesweiten Aktion des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB), in jeder Stadt einen „Platz der Kinderrechte“ auszuweisen, hat der Ortsverband Pinneberg beantragt, den Drosteiplatz mit diesem Zusatz zu versehen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung stimmte am Dienstagabend einstimmig dafür. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Ortsverbandes Pinneberg soll die Namensvergabe durch den Präsidenten des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, am 27. November feierlich erfolgen. Der Drosteiplatz wurde vom Kinderschutzbund ausgewählt, weil er der zentralste Platz in Pinneberg ist und dort auch das jährliche Kinderfest ausgerichtet wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen